| 00.00 Uhr

Lokalsport
NHV geht erstmals als Favorit ins Lokalduell

Die Statistik spricht für die Gäste vor dem heutigen Kreisduell (19.30 Uhr, Waldsporthalle Korschenbroich) der Dritten Liga West: Von den bisherigen fünf Aufeinandertreffen hat der Neusser HV zwei gewonnen (Heimspiel Saison 2013/14 25:21, Auswärtsspiel Saison 2014/15 30:22), eines ging an den TV Korschenbroich (Heimspiel 2013/14 32:22), zwei endeten Unentschieden.

Darunter auch das Hinspiel, in "dem wir 50 Minuten überlegen waren, ehe uns die Kräfte ausgingen", erinnert sich TVK-Trainer Ronny Rogawska an das 27:27-Unentschieden, das Mathias Deppisch mit seinem Treffer in der Schlusssekunde sicherstellte. Es war das erste Spiel für Jens Sieberger auf der Bank der Neusser. Dort hat jetzt Ceven Klatt Platz genommen, und der reist nach 8:2 Punkten unter seiner Regie mit breiter Brust in die Waldsporthalle: "Natürlich ist es das Ziel, diese erfolgreiche Serie fortzusetzen. Sollten wir das gegen Korschenbroich schaffen, haben wir zumindest mit dem Abstieg schon einmal nichts mehr zu tun."

Auch Rogawska, der heute neben den Langzeitverletzten Tom Wolf, Markus Neukirchen und Hendrik Schiffmann auf Torhüter Benedikt Köß verzichten muss - für ihn rückt Max Vitz aus der Reserve in den Kader - sieht die Gäste als leicht favorisiert an: "Dem wollen und müssen wir unseren Heimvorteil entgegen setzen", sagt der Däne, dessen Schützlingen in der Rückrunde erst ein Sieg gelang.

Klatts Gegenrezept ist klar: "Für uns wird es darauf ankommen, erneut stark zu decken. Vorne wollen wir mit Geduld und Disziplin zum Erfolg kommen." Ihm steht dafür voraussichtlich sein kompletter Kader zur Verfügung, auch wenn unter der Woche einige Spieler grippegeschwächt waren. Das Spiel leiten Henning Bargmann und Daniel Stein (Bornheim/Koblenz).

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: NHV geht erstmals als Favorit ins Lokalduell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.