| 00.00 Uhr

Lokalsport
NHV gelingt der erste Bundesliga-Sieg

Rhein-Kreis. TSV Bayer Dormagen gewinnt Spitzenspiel der A-Jugend-Bundesliga in Gummersbach mit 30:20.

Zwei am Ende deutliche Siege feierten die Handballer aus dem Rhein-Kreis am zweiten Spieltag der A-Jugend-Bundesliga West. Während das 37:21 (Halbzeit 16:12) über die JSG NSM Nettelstedt den ersten Bundesliga-Sieg in der (männlichen) Vereinsgeschichte des Neusser HV bedeutete, wurde der TSV Bayer Dormagen mit dem 30:20 (Halbzeit 14:13) im Gipfeltreffen beim letztjährigen Tabellendritten VfL Gummersbach seiner Favoritenrolle gerecht.

Dabei taten sich die Gäste vor nur 60 Zuschauern in der Schwalbe-Arena anfangs ausgesprochen schwer. "Im ersten Durchgang haben wir viele einfache Fehler gemacht. Und wir hätten nach der 14:10-Führung mit einem höheren Vorsprung in die Kabine gehen müssen", monierte Trainer Ulli Kriebel. Die Gäste mussten sich erst einmal darauf einstellen, dass VfL-Trainer Denis Bahtijarevic sowohl Lukas Stutzke als auch Eloy Morante Maldonado in Manndeckung nehmen ließ. Bis zur 39. Minute blieb es eng, dann setzten sich die Dormagener von 18:17 auf 22:17 ab und hatten damit den Gummersbacher Widerstand gebrochen. Entscheidend war dafür "die starke Deckungsarbeit vor dem ausgezeichnet haltenden Janis Boieck", lobte Kriebel und freute sich: "Es tut uns allen gut, das Derby auswärts einmal so klar zu gewinnen." In der vergangenen Saison hatten seine Schützlinge in Gummersbach eine von nur drei Niederlagen in den Gruppenspielen kassiert.

Der TSV Bayer spielte mit: Boieck (Hottgenroth); Jagieniak (2), Winter, Kauwetter, Morante Maldonado (9/4), Hartmann (10/2), Zeyen (1), Winkler, Bohrmann, Stutzke (5), Toromanovic, Andrejew, Stein (3).

In Neuss wollten immerhin 100 Zuschauer das erste Bundesligaspiel einer männlichen Jugendmannschaft in der Hammfeldhalle sehen. Sofern sie Anhänger der Gastgeber waren, kamen sie dabei voll auf ihre Kosten, denn der NHV bestimmte von Beginn an das Geschehen auf dem Parkett. "Wir haben heute genau die Reaktion gezeigt, die ich mir erhofft hatte", sagte Trainer Mark Dragunski mit Blick auf die 21:36-Auftaktpelite seiner Schützlinge eine Woche zuvor beim Bergischen HC, "das war ein richtig starkes Spiel der Mannschaft, ich bin sehr zufrieden." Auch von einer zwischenzeitlich offensiver ausgerichteten Deckung der Gäste ließen sich die Neusser nicht aus dem Konzept bringen sondern bauten ihren Vorsprung im zweiten Durchgang kontinuierlich bis zum 37:21-Endstand aus. "Wir haben bis zum Ende durchgezogen, auf der Leistung können wir sicherlich aufbauen", sagte Dragunski.

Der Neusser HV spielte mit: Bieber (Lyrmann); Koblenzer, Kohl, Schultz (2), Spiekermann (2), D. Meißner (8/2), Dicks (8), A. Meißner (4), Strunk (3), Rinus (8/3), Schöneich (2), Demir.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: NHV gelingt der erste Bundesliga-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.