| 00.00 Uhr

Lokalsport
NHV hat offizielles Saisonziel schon erreicht

Neuss. Drittliga-Spitzenreiter Neusser HV erwartet morgen den abstiegsgefährdeten TuS Volmetal. Von Volker Koch

Neun Spieltage vor Saisonende hat der Neusser HV sein offizielles Saisonziel bereits erreicht. Weil die HSG Lemgo II ihr Nachholspiel an Karneval mit 30:32 beim VfL Gummersbach II verlor, hat der Tabellenführer nun 21 Punkte Vorsprung auf die Ostwestfalen - und kann deshalb die Spielzeit nicht mehr schlechter als auf Rang sechs beenden.

Ein Platz unter den ersten Sechs und damit die erneute Qualifikation für den DHB-Pokal: Das hatten die NHV-Verantwortlichen im Sommer als offizielles Ziel für ihre vierte Spielzeit in der 3. Liga West ausgegeben - und damit bei Konkurrenten und Handball-Experten für Kopfschütteln wegen Tiefstapelei gesorgt. Inzwischen spricht man beim NHV von nichts anderem mehr als dem Aufstieg. Nur Trainer Ceven Klatt wird nicht müde, darauf hinzuweisen, dass noch neun Spiele gespielt werden müssen - das nächste morgen Abend (19 Uhr, Hammfeldhalle) gegen den TuS Volmetal.

Das sieht auf den ersten Blick einfach aus, hat der Tabellendrittletzte bislang in der Fremde doch erst einen Zähler (25:25 in Schalksmühle) eingefahren. "Doch die werden kämpfen bis zum Umfallen," ist Klatt sicher. Genau das erwartet er aber auch von seinen Spielern: "Wir dürfen denen vom Anpfiff weg nicht das Gefühl geben, dass sie hier etwas holen können." Damit das so kommt, sollen seine Schützlinge "von Beginn an hohes Tempo" gehen. Denn, so vermutet der Neusser Trainer nicht zu Unrecht, "neben der individuellen Klasse sollten wir Volmetal auch physisch überlegen sein." Das um so mehr, als sein Kader die Karnevalstage unbeschadet überstanden hat, nur Philip Schneider ist mit einer Erkältung ins Training zurückgekehrt. Fünf Tage hatte der Trainer ihnen frei gegeben, "das hatten sich die Jungs vorher auch redlich verdient", sagt Klatt.

Mit der ersten Übungseinheit sei der Tabellenführer jedoch gleich wieder auf Betriebstemperatur gekommen, auch wenn wegen Reparaturarbeiten in der Hammfeldhalle kein geregeltes Training möglich gewesen sei. Trotzdem waren sie "direkt wieder extrem fokussiert und motiviert", sagt Klatt und folgert: "Ein Heimsieg ist Pflicht für uns." Es wäre der erste für den vom Bergischen HC gekommenen Alexander Oelze, der Mittelmann gibt morgen sein Heimdebüt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: NHV hat offizielles Saisonziel schon erreicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.