| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nicole Klein fliegt nach Hawaii

Rommerskirchen. Dormagener Triathletin qualifiziert sich für den legendären Ironman.

Für Triathletin Nicole Klein geht ein Traum in Erfüllung. Sie sicherte sich beim Ironman Austria in Klagenfurt mit einer fulminanten Leistung das Ticket zur Weltmeisterschaft in Kailua-Kona auf Hawaii. Die 41-Jährige lief nach starken 10:42,56 Stunden über die Ziellinie direkt am Wörthersee.

Das war Platz drei in ihrer Altersklasse 40 bis 44; Rang 34 insgesamt bei den Damen. Zwei Startplätze für Hawaii gab es in Klagenfurt: Die Erste der AK nahm das Ticket, die zweitplatzierte Britin jedoch nicht. So war der Weg bei der "Slotvergabe" frei für Nicole Klein, die sich die begehrte Münze - Symbol für die Startberechtigung beim berühmtesten Triathlon der Welt - holte. "Wahnsinn, ich bin völlig hin und weg", war Klein begeistert, "damit habe nicht gerechnet, aber immer davon geträumt."

Die Triathletin vom TSV Bayer Dormagen, zuletzt mit WM-Silber auf der Mitteldistanz in ihrer Altersklasse dekoriert, hatte einen tollen Wettkampf abgeliefert. Für die 3,8 km Schwimmen im Wörthersee brauchte Klein 57:46 Minuten. "Das war etwas über meiner angepeilten Zeit", analysierte sie, "aber noch im Rahmen". Danach ging es auf die 180 Kilometer lange Radstrecke, die mit über 1600 Höhenmetern gespickt war. Zwei Runden mit jeweils 90 Kilometern und zwei "großen" Anstiegen - "da muss man sich die Kräfte besonders gut einteilen", so Nicole Klein. Das gelang ihr bestens: Nach 5:29,27 Stunden rollte sie wieder in die Wechselzone, wie nach dem Schwimmen auf Platz zwei liegend. "Mit der Radzeit bin ich zufrieden", sagt sie. Auf dem abschließenden Marathon behielt Klein dann die Nerven und teilte sich das Rennen gut ein. So konnte sie relativ konstant durchlaufen. Nach 4:05,11 Stunden konnte sie endlich jubeln. Und auch Ehemann Marc konnte feiern: Er kam, nachdem er nach einer Fußverletzung mit großen Problemen zu kämpfen hatte, nach 12:42:50 Stunden ins Ziel.

Jetzt steht für die Kleins Mitte Oktober die Hawaii-Reise auf dem Plan. Statt auszuruhen, geht es für Nicole Klein mit dem Langdistanz-Training weiter. "Ich gönne mir eine kurze Pause, aber dann muss es für Kona weiter gehen", sagt sie.

(rosz-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nicole Klein fliegt nach Hawaii


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.