| 00.00 Uhr

Lokalsport
Niema Manavi in zwei Klassen erfolgreich

Grevenbroich. 55. Grevenbroicher Tischtennisturnier mit 288 Starter. Blau-Weiß mit Teilnehmerzahl nicht zufrieden.

Die angestrebte Zahl von 350 Startern wurde nicht erreicht. Zur 55. Auflage des Grevenbroicher Frühjahrsturniers sind nur 288 Aktive an drei Tagen in die Gustorfer Großsporthalle am Torfstecherweg gekommen. "Damit sind wir nicht völlig zufrieden und werden dementsprechend überlegen, wie wir das Turnier in den kommenden Jahren wieder attraktiver machen", sagte BW-Pressewart Janos Pigerl.

Die Neueinführung des Zweiermannschaftsturniers in der Herren-A-Klasse brachte nicht den gewünschten Erfolg. Lediglich drei Paare meldeten sich zu dem neuen Team-Wettbewerb an. Im Modus Jeder gegen Jeden holten sich Julian Buhl (TTC Wenden) und Mohamed Diraoui (DJK TuS Siegen) den Titel vor Jonas Hamers/Kai Zierold (TV Dellbrück/TTC Vernich). Das einzige Duo aus dem Rhein-Kreis, Alexander Diekmann (DJK Holzbüttgen) und Niklas Peltzer (CVJM Kelzenberg), musste sich mit dem dritten Platz begnügen. Mehr los war in den unteren Klassen: Die meisten Teilnehmer (42) waren in der Herren-D-Konkurrenz (offen für Spieler bis 1600 Punkte) dabei. In Kevin Theis vom Ausrichter (Platz 2) und Karl-Josef Werth von der SG RW Gierath (3.) standen hier zwei Kreisakteure unter Sieger Atilla Bas (TTF Königshof) auf dem Treppchen.

Auch in anderen Spielklassen landeten heimische Spieler vorne: Erfolgreichster Akteur war Niema Manavi. Der Mann vom TTC BW Grevenbroich gewann die Herren-C-Klasse und wurde Zweiter in der B-Konkurrenz hinter Sebastian Bremer. Im Doppel wurde er mit seinen Partnern Marc Esser (TTC Mödrath, Herren-B) und Christian Camrath (TTC BW Grevenbroich, Herren-C) jeweils Zweiter. Den Doppeltitel in der Herren-B-Konkurrenz sicherte sich Robert Coenen vom TTC GW Vanikum zusammen mit Sammi Saban vom TTC Benrath. Einen weiteren Einzelsieger gab es in der Herren-E-Konkurrenz. Hier gewann Michael Werfers vom TTV Zons im Finale gegen Alfred May (DJK Herhahn-Morsbach). Patrick Mehl vom JTTC Hochneukirch scheiterte erst im Halbfinale. Einen Erfolg im Doppel feierte der Grevenbroicher Zbigniew Luczynski zusammen mit Eric Rahn (DJK Elmar Kohlscheid) in der Herren-F-Klasse. Das BW-Nachwuchstalent Adil Amrin überzeugte in der Herren-G-Konkurrenz mit einem zweiten Platz. Auch im Jugendbereich setzten die Amrin-Brüder Akzente. Alan Amrin gewann die C-Schüler-Klasse. In der B-Schüler-Konkurrenz musste sich Adil Amrin erst im Finale geschlagen geben.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Niema Manavi in zwei Klassen erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.