| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nina Hemmer löst Ticket nach Rio

Ückerath. Die Ringerin des AC Ückerath wird Zweite beim Olympia-Qualifikationsturnier. Von Volker Koch

Da hatten die Leser der Neuß-Grevenbroicher Zeitung das richtige Näschen: Kaum zur "NGZ-Sportlerin des Monats" gewählt, löste Nina Hemmer gestern im serbischen Zrenjanin ihre Fahrkarte zu den Olympischen Spielen, die in 111 Tagen in Rio de Janeiro beginnen.

Der 23 Jahre alten Europameisterschafts-Dritten vom AC Ückerath reichten beim kontinentalen Olympia-Qualifikationsturnier drei hart erkämpfte Siege, um ins Finale der Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm einzuziehen und damit das Olympia-Ticket zu lösen. "Wir sind begeister und gratulieren", freute sich ACÜ-Vorsitzender Detlev Zenk über die Nachricht aus Serbien, "der Dank geht natürlich an das Trainerteam und die Förderer für die ständige Unterstützung, so auch die heimische Stiftung Sport." Hemmer startete mit einem Schultersieg über die Weißrussin Vanesa Kaladzinskaya, musste sich zuvor aber aus einer gefährlichen Lage befreien. Im anschließenden Viertelfinale gegen die Griechin Maria Prevolaraki siegte die Ückeratherin trotz eines 1:1-Endstandes dank der letzten Wertung.

Im Halbfinale gegen Yuliia Khavaldzhy Blahinya führte Nina Hemmer bereits mit 7:0, doch ihrer Gegnerin gelang eine Aufholjagd, die die Sache noch einmal spannend machte. Im nervenaufreibenden Endkampf behielt Hemmer dann mit 10:8 die Oberhand und zog damit ins Finale am gestrigen Abend ein, das angesichts der Olympia-Qualifikation allerdings bedeutungslos war. Hier unterlag sie der Polin Katarzyna Krawczyk nach 1:11 Minuten mit 0:10.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nina Hemmer löst Ticket nach Rio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.