| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nordischer Doppelpack für die DJK

Holzbüttgen. Holzbüttgen empfängt im Abstiegskampf der 3. Liga Schwarzenbek und Kiel. Von Jens Rustemeier

Mit dem fulminanten 6:1-Heimsieg gegen Borussia Düsseldorf haben die Drittliga-Spielerinnen der DJK Holzbüttgen die Voraussetzung geschafft, um auch in der kommenden Saison in der 3. Tischtennis-Bundesliga zu spielen. Aktuell liegen die Kaarsterinnen einen Zähler voraus. Am Wochenende könnte das DJK-Quartett den Klassenerhalt bereits unter Dach und Fach bringen. Dafür müsste allerdings eine Überraschung her. Am Samstag und Sonntag empfangen die DJK-Damen zwei Nordlichter in der Sporthalle am Bruchweg, gegen die es in der Hinrunde jeweils deutliche Niederlagen gab. "Wir möchten den Schwung aus dem Düsseldorf-Spiel mitnehmen. Vielleicht hilft uns der Heimvorteil am Wochenende noch einmal", sagt DJK-Kapitänin Lisa Scherring.

Am Samstag ab 14 Uhr ist zunächst der TSV Schwarzenbek zu Gast. Das Team aus Schleswig-Holstein steht gesichert mit ausgeglichenem Punktekonto (15:15) auf dem sechsten Tabellenplatz. In Schwarzenbek kassierten die Kaarsterinnen eine 2:6-Niederlage, bei der nur Miriam Jongen und Jana Vollmert je einmal punkten konnten. 24 Stunden später haben die Kaarsterinnen dann das Team mit der weitesten Anreise zu Gast. Der 27-malige Deutsche Meister Kieler TTK Grün-Weiß steht in der Tabelle nur einen Platz über dem DJK-Quartett, ist aber mit 12:18-Zählern ebenfalls gerettet. Im Hinspiel gab es auch in Kiel eine 2:6-Niederlage.

Angespornt von den positiven Erlebnissen der vergangenen Wochen gehen die Kaarsterinnen die Partien mit viel Selbstbewusstsein an: "Ich denke, dass wir gegen beide Teams nichts zu verlieren haben, sondern uns eher beweisen können. Die letzten beiden Spiele haben wir gewonnen und das wird uns auf jeden Fall einen großen Motivationsschub geben", sagt DJK-Spielerin Jana Vollmert. Sie hatte den Eindruck, dass beide Spiele bei den Norddeutschen sehr eng waren, auch wenn sie im Ergebnis eher deutlich erscheinen. "Daher denke ich, dass wir mit der Unterstützung des heimischen Publikums besser aufgestellt sind als in der Hinrunde. Wir werden positiv in die Spiele gehen und alles geben", so Vollmert weiter.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nordischer Doppelpack für die DJK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.