| 00.00 Uhr

Lokalsport
Norf feiert Premierensieg, Novesia marschiert

Lokalsport: Norf feiert Premierensieg, Novesia marschiert
Norfs Keeper Dennis Rehag wird zum Hundefänger. Beim Heimspiel ereignete sich diese kuriose Szene: ein Hund stürmt auf das Spielfeld. FOTO: A. WoiTschützke
Rhein-Kreis. Kreisliga A: Der SV Glehn handelt sich die erste Niederlage ein. Delhoven ist obenauf und Weißenberg kassiert die nächste Pleite. Von Felix Strerath

Der vierte Spieltag der Fußball-Kreisliga A endet mit mehreren Premieren: Aufsteiger Norf feiert seinen ersten Sieg, Glehn ist zu ersten Mal geschlagen und Bezirksligaabsteiger Rommerskirchen/Gilbach erzielt sein erstes Saisontor.

SG Rommerskirchen/Gilbach - SC Kapellen II 1:2 (1:1). Die Negativserie der SG Rommerskirchen/Gilbach kann auch Übergangstrainer Alexander Neef vorerst nicht stoppen. Junior Jose Miudo erwischte "Roki" schon nach sechs Minuten eiskalt, Lars Rellecke glich per Fernschuss aus und Tim Netzer brachte die Gäste zurück in Front. "Die Verunsicherung ist noch zu spüren, aber es war schon eine Steigerung zu sehen. Wir sind optimistisch", so Neef. Hoffnung macht, dass sowohl Dirk Drechsler als auch Neuzugang Frederic Leufgen zurück im Training sind und wohl in zwei bis drei Wochen wieder auf dem Platz stehen können. Für den SCK und Trainer Jürgen Steins scheint es nun zu laufen: "Wir werden besser, aber brauchen noch ein bisschen, um zu wachsen."

SV Glehn - SG Kaarst II 0:2 (0:1). Der SV Glehn ist am vierten Spieltag das erste Mal geschlagen. "Wir hätten noch zwei Tage spielen können und hätten kein Tor erzielt", meinte SV-Trainer Thomas Maassen nach der Partie. Kevin Woike hatte Kaarst per Strafstoß in Front gebracht, Christof Seget erhöhte. "Es ist wichtig, dass wir mal zu null gewonnen haben", so Kaarsts Coach Dennis Zellmann. Bitter für die Glehner ist der Platzverweis des A-Jugendlichen Enrico Dautzenberg.

DJK Novesia - SSV Delrath 7:0 (3:0). Einzig und allein die DJK Novesia scheint vollkommen problemlos durch die Liga zu marschieren. Vier Siege in vier Spielen stehen nun auf dem Konto und mit Kaarst, Hackenbroich und Wevelinghoven waren schon einige Schwergewichte der Liga dabei. Doch Coach Sa Franciamore warnt: "Die Saison ist noch jung. Wir müssen den Ball flachhalten, aber ich hätte nichts dagegen, wenn es so weiter läuft." Andre Oliveira (2), Thivaskar Pharathithasan (2), Ugur Azak, Gabriel Bittencourt und Daniel Vasconcelos trugen sich in die Torschützenliste ein.

TSV Norf - 1. FC Grevenbroich-Süd 4:2 (1:0). Die Erleichterung war Trainer Fabian Nellen nach der Partie anzumerken: es ist geschafft, Aufsteiger Norf hat den ersten Saisonsieg eingefahren. "Das war ein sehr wildes Spiel mit vielen Torchancen", resümierte Nellen und sagte: "Die Mentalität hat bei uns gestimmt." Marvin Bassek (2), Hakan Orduzu und Murade Zeriouh erzielten die Treffer für Norf, Patrick Drack und Berkay Köktürk trafen für Grevenbroich. Die Südstädter sind wie Rommerskirchen noch punktlos.

SVG Weißenberg - VdS Nievenheim 0:2 (0:1). Die SVG Weißenberg ist nach dem Sieg gegen Delhoven aus dem Tritt geraten und kassiert bereits die zweite Niederlage in Folge. "Wir haben wieder in der ersten Hälfte zahlreiche gute Chancen gehabt. Wir müssen dann das Tor auch einfach mal machen", ärgerte sich Weißenbergs Trainer Nico Rittmann. Schon bei der 0:4-Pleite gegen die Reserve des SC Kapellen hatte man in Halbzeit eins zahlreiche Hochkaräter liegen lassen. Auch Gegenüber Daniel Köthe gab zu: "Das war mehr als glücklich. Weißenberg hat das Ding einfach nicht gemacht, das war sehr konfus." Kai Pelzer und Luca Schmitz machten es besser und brachten Nievenheim den dritten Saisonsieg ein. Die großen Hürden waren bis dato allerdings noch nicht dabei, deshalb ist Köthe froh über die gute Punkteausbeute.

SVG Grevenbroich - FC Delhoven 0:4 (0:1). Beim FC Delhoven scheint sich die Mannschaft gefunden zu haben. Nach dem 4:0-Erfolg gegen Rommerskirchen hat das Team von Trainer Dennis Kessel gegen Grevenbroich nachgelegt. Roman Albrecht (2), Marcel Klein und Meikel Kupper hießen die Torschützen. "Das war ein erwartet schweres Spiel, aber wir haben unsere Konter gut genutzt", resümierte Trainer Kessel.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Norf feiert Premierensieg, Novesia marschiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.