| 00.00 Uhr

Lokalsport
Novesia fordert Zons im Spitzenspiel

Lokalsport: Novesia fordert Zons im Spitzenspiel
Kapitän Leon Ohligschläger (l.) ist mit dem FC Zons im Topspiel der Kreisliga A gegen die DJK Novesia gefordert. FOTO: FUPA
Rhein-Kreis. In der Kreisliga A möchte Cengiz Yavuz in seiner letzten Saison als Trainer beim VfR Büttgen den Abstieg vermeiden. Am 18. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A trifft der Spitzenreiter auf den Tabellenzweiten. Der Dritte, TuS Germania Hackenbroich, lauert auf seine Chance. Von Lucas Bayer

Gewinnt der Tabellenzweite DJK Novesia am Sonntag beim FC Zons, könnte es im Kampf um die Tabellenspitze wieder richtig spannend werden. Sechs Punkte liegt das Team von Thorsten Knuth vor den Neussern. "Wir gehen ganz locker in die Partie. Selbst wenn wir verlieren, haben wir ja immer noch einen Vorsprung", stellt der Trainer selbstbewusst fest. Er weist auch darauf hin, dass nach der Begegnung noch elf Spieltage zu gehen sind: "Auch wenn wir gewinnen, ist in Sachen Aufstieg noch nichts entschieden."

Eine Serie spricht für die Heimmannschaft: Zons hat seit dem ersten Spieltag keine Partie mehr verloren. Im Hinspiel hatte sich der Tabellenführer mit 5:2 bei der DJK durchgesetzt. Die Neusser ließen am vergangenen Wochenende hingegen beim 0:0 gegen Wevelinghoven wichtige Punkte liegen. "Wir fahren nach Zons, um zu gewinnen. Für mich ist der Tabellenführer allerdings der Favorit", sagt Trainer Sa Franciamore. Für ihn liegt der Druck eher bei den Hausherren: "Wir müssen nicht aufsteigen und können daher befreit aufspielen. Wir schauen einfach, wo wir am Ende der Saison landen." Personell sieht die Lage bei der Novesia nicht optimal aus, ein paar Spieler sind krank oder leicht verletzt. Gleiches gilt für den Tabellenführer, bei dem sich viele Personalien erst kurz vor dem Spiel entscheiden. Knuth freut sich auf eine spannende Partie: "Erster gegen Zweiter, wir hoffen, dass viele Zuschauer kommen und das Wetter mitspielt." Suche nach dem Anschluss "Ich werde Novesia im Spitzenspiel die Daumen drücken", gibt Nils Heryscheck, Trainer des TuS Hackenbroich, zu. Der Rückstand seines Teams auf Tabellenführer FC Zons beträgt neun Punkte. Bei einem Sieg der DJK und einem Erfolg von Hackenbroich zu Hause gegen den SSV Delrath würde dieser Rückstand bedeutend kleiner werden. "Natürlich müssen wir erst einmal unsere Hausaufgaben machen. Delrath ist ein Angstgegner von uns und sehr kampfstark", mahnt Heryschek. Sinnbildlich dafür war das Hinspiel, welches 3:3 endete. Der Treffer zum Ausgleich für Delrath fiel erst in der Nachspielzeit. Diesmal liegt das Momentum klar aufseiten der Hackenbroicher. Während der TuS die ersten beiden Spiele nach der Winterpause gewann, musste sich Delrath zweimal geschlagen geben. Das Team von Trainer Michael Stadler befindet sich auf dem 13. Platz und damit mitten im Abstiegskampf. Abschied mit Klassenverbleib Nach fünf Jahren wird Cengiz Yavuz als Trainer beim VfR Büttgen aufhören, das gab der Verein bekannt. Beide Seiten wollen neue Wege gehen. Am Ende der Saison will Yavuz mit seinen Spielern den Verbleib in der Liga A feiern. Dafür wäre ein Sieg zu Hause gegen Hoisten wichtig. "Wir müssen um jeden Zentimeter auf dem Platz und um jeden Punkt kämpfen", bekräftigt Yavuz. In der vergangenen Woche kam sein Team beim 1:6 in Vorst ordentlich unter die Räder. "Wir müssen uns anders aufstellen als bei diesem Spiel, das war katastrophal", so Yavuz. Auch in Hoisten läuft es momentan nicht rund. Das Team von Coach Artur Koziatek steckte zuletzt drei Niederlagen in Folge ein und braucht dringend Punkte, um nicht abzusteigen. Büttgen befindet sich mit 18 Punkten auf dem elften Tabellenrang, Hoisten hat auf Platz 15 drei Zähler Rückstand. Der nächste Schritt Nach dem deutlichen 5:1-Sieg am vergangenen Wochenende trifft der SVG Grevenbroich am Sonntag auf die SG Neukirchen/Hülchrath. "Wir müssen jetzt auf jeden Fall nachlegen, um uns von dem Tabellenkeller möglichst weit zu entfernen. Neukirchen ist allerdings sehr stark", sagt SVG-Trainer Erkan Akan. Nichts zu verschenken In der Partie SV Glehn gegen Nievenheim II kämpfen beide Teams auch um wichtige Punkte gegen den Abstieg. "Wir wollen auf jeden Fall gewinnen und keine wichtigen Zähler an ein Team verschenken, welches unter uns steht", zeigt sich VdS-Trainer Alexander Foth selbstbewusst. Nievenheim liegt in der Tabelle fünf Punkte vor den auf Rang 14 rangierenden Glehnern. Des Weiteren spielen Kaarst II trifft zu Hause auf den 1. FC Grevenbroich-Süd. Im Duell der Aufsteiger spielt Weißenberg gegen Vorst und der BV Wevelinghoven trifft auf den SC Grimlinghausen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Novesia fordert Zons im Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.