| 00.00 Uhr

Unterwasserrugby
Oertel marschiert im Schützenlustzug "Hessepözer" mit

Neuss. Die Kommentare waren vielfältig: Die Mitglieder des Neusser Schützenlustzugs "Hessepözer" mussten sich gerade am Samstag beim Oberstehrenabend so einiges anhören. War doch ihr 1984 gegründeter Zug im Bericht über das aktive Hessepözer-Mitglied Jörg Oertel, der als Trainer der Unterwasserrugby-Frauennationalmannschaft Weltmeister geworden war, leider zum "Jägerzug ,Schützenlust Hahnepöter'" mutiert... Die Reaktionen reichten von "Wieso? Heißt Ihr gar nicht so?" bis zu "Mensch, da hat das Jägerkorps heimlich einen Zug dazugewonnen".

Auch Jakobuskönig Baptist Müller-Lövenich von der Neusser Scheibenschützen-Gesellschaft, der passives Hessepözer-Mitglied ist, war "höchst erstaunt über den neuen Namen", während Jörg Oertel selbst ihn gleich bei Facebook "lachend" über ein aktuelles Foto des Zugs schrieb. Bulle Haeffs, der die immer außergewöhnlich guten Fackeln der Hessepözer gestaltet, bemerkte trocken über seine "Mehrarbeit": "Ich muss die Fackel ,um-malen' - als stolzer Jäger!"

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterwasserrugby: Oertel marschiert im Schützenlustzug "Hessepözer" mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.