| 00.00 Uhr

Lokalsport
Olympiasieger trainiert mit Ringer-Nachwuchs des KSK

Neuss. An zwei Tagen gab es für den ringerischen Nachwuchs des KSK Konkordia Neuss Tipps und Tricks von Bundestrainer Maik Bullmann. Der Olympiasieger und dreifache Weltmeister legte dabei sein Hauptaugenmerk auf die Altersklassen 13 bis 15 Jahre.

Bei den gemeinsamen Einheiten im KSK-Trainingszentrum verriet der prominente Gast den Neusser Talenten, dass er sie schon seit einiger Zeit sehr genau beobachte, etwa bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend und beim Brandenburg-Cup in Frankfurt/Oder. Ihn begeistere vor allem, ihre forsche und offensive Art zu ringen. Ein Lob ging darum auch an die Trainer Oleg Dubov und Max Schwindt.

Deni Nakaev und Samuel Bellscheidt erhielten Einladungen zum Lehrgang der Nationalmannschaft und für das Sichtungsturnier (11.-14. Januar) im bayerischen Bindlach. "Weitere Neusser werden mit Erreichen des notwendigen Alters folgen", versprach Bullmann.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Olympiasieger trainiert mit Ringer-Nachwuchs des KSK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.