| 00.00 Uhr

Lokalsport
Paralympics: Lukas Schiwy verpasst eine Medaille

Rhein-Kreis. Für die deutschen Sitzvolleyballer ist der Traum von einer Medaille bei den Paralympischen Spielen in Rio geplatzt. Die Mannschaft um den gebürtigen Grevenbroicher Lukas Schiwy unterlag im alles entscheidenden Spiel Gastgeber Brasilien mit 1:3 (26:24, 23:25, 18:25, 12:25).

Vor der Begegnung war klar: Der Gewinner des letzten Gruppenspiels wird als Tabellenzweiter in das Halbfinale einziehen. Nach einer bitteren Niederlage gegen Ägypten und einem dramatischen Sieg gegen die USA war Deutschland gegen den Gastgeber also zum Siegen verdammt. "Das wird jetzt unser einfachstes Spiel: Die Brasilianer haben viel mehr zu verlieren als wir und werden daher enorm unter Druck stehen. Allerdings werden die rund 8000 Zuschauer die Halle in einen Hexenkessel verwandeln,", sagte Trainer Rudi Sonnenbichler vor der Partie.

Besonders in den ersten beiden Sätzen lieferten sich die beiden Teams ein hochklassiges und spannendes Duell. Im ersten Durchgang konnte das deutsche Team sogar zwei Satzbälle abwehren und sich den ersten Punkt am Ende knapp sichern. Es schien, als ob die deutsche Mannschaft sich nicht von dem lautstarken Publikum beeinflussen ließ. Im zweiten Durchgang lag Deutschland mit 22:21 in Front, doch diesmal konterte Brasilien und entschied den Satz für sich. Danach schien die Gegenwehr des Teams von Rudi Sonnenbichler gebrochen. Der Bronzemedaillengewinner von 2012 in London verlor die nächsten beiden Sätze unter frenetischem Jubel der brasilianischen Fans.

Die Brasilianer spielen nun am Samstag im Halbfinale und träumen vom ganz großen Titel. Die deutsche Mannschaft trifft schon am Freitag im Spiel um den fünften Platz auf den Dritten der Vorrundengruppe A.

(luba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Paralympics: Lukas Schiwy verpasst eine Medaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.