| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rad: Nils Schomber fährt im Weltcup weit nach vorne

Lokalsport: Rad: Nils Schomber fährt im Weltcup weit nach vorne
Zweiter beim Weltcup in Pruszków: Nils Schomber. FOTO: TEAM ROSE
Neuss. Nach dem guten Auftritt vor knapp einem Monat bei den in Berlin ausgetragenen Europameisterschaften, als der deutsche Bahnvierer mit Platz vier in der Mannschaftsverfolgung über 4000 Meter nur knapp eine Medaille verpasst hatte, legte das Flaggschiff des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) nun bei den Weltcups nach.

Im polnischen Pruszków belegten der beim VfR Büttgen ausgebildete und mittlerweile in Neuss wohnende Nils Schomber, Felix Groß, Theo Reinhardt und Domenic Weinstein in starken 3:57,778 Minuten hinter Italien einen hervorragenden zweiten Platz und unterstrichen damit die kontinuierliche Entwicklung im Hinblick auf Olympia 2020. Im englischen Manchester fuhren Maximilian Beyer (für Theo Reinhardt ins deutsche Team gerückt), Felix Groß, Nils Schomber und Domenic Weinstein in 4:00,655 Minuten die sechstbeste Zeit der Qualifikation, verpassten damit zwar die Medaillenläufe, lagen aber nur rund zwei Sekunden hinter der Auswahl Großbritanniens, die vor heimischen Publikum in 3:58,548 Minuten am schnellsten war. Im Finale bezwangen die Briten starke Dänen.

(sit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rad: Nils Schomber fährt im Weltcup weit nach vorne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.