| 00.00 Uhr

Lokalsport
Radsport: Heimspiel für Büttgener Talente

Büttgen. Aus organisatorischen Gründen fanden die normalerweise zweigeteilten NRW-Winterbahnmeisterschaften und der Madison-Cup in diesem Jahr an nur einem Wochenende im Sportforum Kaarst-Büttgen statt.

Mit dabei waren gleich vier Büttgener - zwei davon fahren jedoch mittlerweile in anderen Trikots: Die beim VfR Büttgen ausgebildeten Sven Thurau und Dominik gingen für das Dauner D&DQ Akkon Pro Cycling Team an den Start. Alexander Görres und Felix Imbery fuhren für den VfR Büttgen sowohl beim erstmals ausgetragenen Madison-Cup als auch im Omnium zur Winterbahnmeisterschaft.

Sven Thurau und Dominik Bauer, die sich zurzeit intensiv auf die Straßensaison 2018 vorbereiten, verpassten nach sechs Rennen, bestehend aus Ausscheidungsfahren, Temporunden und zweimal hundert Runden, das Treppchen im Madison-Cup mit Platz vier nur knapp. Alexander Görres und Felix Imbery, die beide in der Bundesligamannschaft des VfR Büttgen, "Team Sportforum", fahren, belegten den neunten Rang.

Bis auf Alexander Görres gingen auch alle Fahrer im Omnium an den Start. Sven Thurau lag dabei nach fünf Laufen auf dem aussichtsreichen vierten Platz. Im abschließenden Punktefahren wollte er einen Podestplatz in Angriff nehmen, wurde jedoch abgefangen. Dominik Bauer, der im Punktefahren noch eine Wertung für seinen Teamkollegen angefahren hatte, beendete das Rennen vorzeitig und landete im Schlussklassement auf Rang 14.

Lokalmatador Felix Imbery konnte im starken Teilnehmerfeld nicht ganz vorne angreifen. Er fuhr nach einem guten Wettkampf auf Platz 16. Für die talentierten Büttgener ergab das in der Addition drei zufriedenstellende Renntage.

(hynr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Radsport: Heimspiel für Büttgener Talente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.