| 00.00 Uhr

Lokalsport
Radsport: Sven Thurau fährt sich langsam in Form

Büttgen. Nach dem Härtestest bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Chemnitz über 214 Kilometer, bei dem er als einer der wenigen zugelassenen Amateurfahrer Platz 56 belegt hatte, und einer kurzen Erholungspause startete Sven Thurau am Freitagabend bei Rennen "Rund um den Kreuzberg" in Krefeld-Bockum. Im Kriterium über 62 Kilometer sicherte sich der Ex-Büttgener durch seine Attacken zwar mehrere Sprintprämien, verpasste aber den Ausreißversuch von fünf Fahrern kurz vor Ende des Rennens.

Dafür gewann der 21-Jährige aber den Spurt des Hauptfeldes, was ihm Rang sechs und die Qualifikation für das anschließende Derny-Rennen über drei Kilometer einbrachte. Hier reichte es nur zu Platz acht, auch, weil sein Schrittmacher-Motorrad mehrfach mit Zündaussetzern zu kämpfen hatte. Trotzdem betrachtete Sven Thurau den Auftritt als gelungenen Formtest für das Rennen der U23-Bundesliga Cottbus-Görlitz-Cottbus am 23. Juli.

(-vk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Radsport: Sven Thurau fährt sich langsam in Form


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.