| 00.00 Uhr

Radsport
Radsport: Zweiter Platz in Ahrweiler für Homrighaus

Radsport: Radsport: Zweiter Platz in Ahrweiler für Homrighaus
Florian Dreis (U13) sicherte sich drei von vier Sprintprämien. FOTO: VfR
Büttgen. Die U19-Fahrer des Bundesligisten "Team Sportforum Kaarst-Büttgen" nutzten das Radrennen um den "Großen Osterpreis der Bade- und Rotweinstadt Ahrweiler" zur Einstimmung auf die morgen beginnende Cottbus-Rundfahrt. Während der tempofeste Felix Imbery mit gut gesetzten Attacken dafür sorgte, dass sich kein anderer Fahrer absetzen konnte, kontrollierten seine Teamkollegen das Geschehen im Feld.

Im Sprint raste Heiko Homrighaus schließlich auf Platz zwei, Felix Imbery belegte Rang vier und Jonas Härtig wurde Sechster. Leo Schöttler und Jan van de Spreng erreichten das Ziel im Hauptfeld.

In Ahrweiler holte sich nach hartem Trainingslager auch der Nachwuchs des VfR Büttgen die nötige Wettkampfhärte: In der Altersklasse U13 sicherte sich Florian Dreis in einer frühen Führungsgruppe drei von vier Sprintprämien. Damit fehlten ihm jedoch im Finale die nötigen Körner, so dass er sich mit Platz drei begnügen musste. Tom Rondot, hinter der Spitze als Solist im Einsatz, fuhr noch auf Rang sieben, Philipp Schmidt durfte beim Debüt in dieser Altersklasse mit dem neunten Platz zufrieden sein. Mächtig aufs Tempo drückten auch die U15-Fahrer. Trotzdem hielt sich der Büttgener Philipp Dreis bis zum Schluss in der 16-köpfigen Spitzengruppe auf. Er schloss das Rennen restlos geschafft als 14. ab. Im Feld ackerten seine Vereinskollegen Carolin Thurau (17.), Yannick Schmidt (19.) und Marie van de Spreng (21.), die den Wettkampf als U17-Fahrerin über weite Strecken im Alleingang zu bewältigen hatte.

In der männlichen U17 heimsten die Büttgener Sebastian Stamm und Tim Gerard an der Spitze des Feldes einige Sprintprämien ein. Ihr Kollege Bendix Wermeister beendete das Rennen in einer fünfköpfigen Verfolgergruppe auf Rang 14. Als es vorne um die Wurst ging, fehlte dem VfR-Duo dann etwas die Kraft: Sebastian Stamm belegte Rang sechs, Tim Gerard wurde Zwölfter.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsport: Radsport: Zweiter Platz in Ahrweiler für Homrighaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.