| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reiten: Springturnier auf Gut Mankartzhof ist gewachsen

Kaarst. Das Herz von Nicole Hebmüller, Hofherrin auf Gut Mankartzhof an der Broicherseite in Kaarst, schlägt für den Springsport. Als Nachwuchsreiterin war sie selbst hocherfolgreich im Parcours - jetzt ist sie als Parcourschefin und Trainerin dabei.

Kein Wunder also, dass der Schwerpunkt auf der Reitanlage der Familie Hebmüller auf dem Springsport liegt und auch die dort beheimateten Reiterfreunde Gut Mankartzhof gerne durch den Stangendschungel galoppieren. Deshalb ist das Turnier des Vereins von Freitag bis Sonntag auch ein reines Springturnier. Zum ersten Mal seit 15 Jahren ist das Frühjahrsturnier aber nicht das Kreis-Jugendturnier des KPSV Neuss, sondern ein "offenes" für alle Altersklassen.

Das "neue" Turnier bietet die ganze Bandbreite an Springprüfungen von E bis S. "Wir wollten nach so vielen Jahren mal wieder was anderes machen", erklärt Hofherr Axel Hebmüller. Die Änderung kommt bei den Reitern gut an: "Wir haben rund 600 Nennungen erhalten", freut sich seine Frau. "Damit sind wir zufrieden." Die besten Reiter aus dem KPSV Neuss sind natürlich dabei - zum Beispiel Derby-Sieger Gilbert Tillmann. "Mit dem neuen Turnier führen wir den Nachwuchs, den wir über das Kreisjugendturnier viele Jahre gefördert haben, an die größeren Springen heran", erklären die Organisatoren.

Das beste Beispiel kommt aus den eigenen Reihen der RF Gut Mankartzhof: May Diekmann gewann das Finale "Best of Sixteen" - jetzt reitet sie vor heimischer Kulisse ihr erstes S-Springen. Das schwerste Springen des Turniers, ein S* mit Siegerrunde, steht am Sonntag um 16:15 Uhr. Schon am Samstagnachmittag (16 Uhr) steht aber das erste S* an. Freitag ab 12 Uhr laufen die Jungpferde-Prüfungen (A bis M). Die genaue Zeiteinteilung gibt es unter www.gut-mankartzhof.de.

(rosz-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reiten: Springturnier auf Gut Mankartzhof ist gewachsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.