| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reiterelite trifft sich auf dem Hilgershof

Lokalsport: Reiterelite trifft sich auf dem Hilgershof
Franziska Scharrer, hier im vergangenen Jahr beim "Großen Preis" auf dem Hilgershof, zählt mit ihrem Schimmel Corragioso auch bei der Neuauflage am Sonntagnachmittag zu den Favoritinnen. FOTO: A. Woitschützke
Allerheiligen. Morgen startet in Neuss-Allerheiligen das viertägige Turnier, das in Dressur und Springen mit einer starken Besetzung aufwarten kann. Von Mareike Roszinsky

Nach einer kurzen Pause steigen die Reiter am Wochenende wieder im Turnieroutfit in den Sattel. Von Donnerstag bis Sonntag lockt der RFV Hilgershof mit seinem Sommerturnier. Dabei haben die "Hilgershöfler" - die Reitanlage Am Schlicherumer Feld in Allerheiligen wird von der Familie Hilgers geführt - ein umfangreiches Sportprogramm auf die Beine gestellt.

"Es gibt sowohl Spring- als auch Dressurprüfungen", erklärt Vorsitzender Stephan Hilgers. 31 Prüfungen stehen an den vier Turniertagen an, und das auch bis zur schweren Klasse S im Viereck und im Parcours. Allein vier S-Springen und zwei S-Dressuren locken Reiter aus dem ganzen Rheinland auf den Hilgershof. Eine große Herausforderung vor allem für die ehrenamtlichen Helfer. Fast 90 Mitglieder hat der RFV Hilgershof - "da packt wirklich jeder mit an und gibt 100 Prozent", lobt Hilgers das unermüdliche Engagement der Pferdefreunde.

In gespannter Erwartung: Der Vorstand des Reitervereins Hilgershof freut sich auf das von morgen bis Sonntag laufenden Turnier. FOTO: privat

"Wir haben rund 2000 Nennungen erhalten, das ist eine super Resonanz", freut sich Geschäftsführerin Annette Mohr. Highlight auf dem großen Springplatz ist der Große Preis, ein S** mit Siegerrunde am Sonntag (15 Uhr), für das sich über 50 Paare angemeldet haben. Darunter zahlreiche renommierte Reiter, unter anderem die 14. der Deutschen Meisterschaften vor wenigen Wochen, Franziska Scharrer (RV Torfgrafen Bergerhof), die ihren "weißen Riesen", den Schimmel Corragioso, satteln wird. Die Amazone trifft unter anderem auf Derbysieger Gilbert Tillmann, aber auch auf andere Cracks aus dem Kreis-Pferdesportverband Neuss.

Und die Dressurreiter warten mit einem Highlight auf. Samstagabend (20 Uhr) steigt die große S*-Kür, dazu wird extra ein Viereck auf dem Springplatz "abgesteckt". Die besten Paare aus dem Sankt Georg Spezial werden zu Musik gegeneinander reiten. Mit dabei ist unter andere der Deutsche Meister der Berufsreiter, Heiner Schiergen (Förderkreis Dressur im KPSV Neuss), der auf Routiniers wie Christian Reisch (Neuss-Grefrather RC) und Laura Blackert (vormals Stigler/TSG Hülsmann) trifft. Nach der Kür können sich die Dressurreiter entspannen, dann sind wieder die Parcourscracks dran - zum Mächtigkeitsspringen der Klasse S* (22 Uhr).

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reiterelite trifft sich auf dem Hilgershof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.