| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reuschenberger Junioren bleiben weiter bescheiden

Rhein-Kreis. In der B-Junioren-Niederrheinliga ist es Trainer Timo Haep gelungen, seinen SC Kapellen vorerst in ruhigeres Fahrwasser zu bringen. Vor dem Heimspiel gegen den Wuppertaler SV (morgen, 11 Uhr) reichen offenbar aber auch die jüngsten beiden Siege nicht aus, um die Kritiker aus dem Umfeld verstummen zu lassen. Haep wehrt sich: "Diese Kritik an unserem Spielstil kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe die Mannschaft mit einem Punkt übernommen, da hat sie nicht gerade vor Selbstvertrauen gestrotzt. Wie soll ich da meinen Stempel aufdrücken? Wichtig ist, dass die Jungs sich Wochenende für Wochenende zerreißen und auch die Punkte einfahren." Gegen den WSV, bei dem er selber zwei Jahre arbeitete, freut sich Haep auf ein Wiedersehen: "Da werden viele bekannte Gesichter dabei sein." Verzichten muss er auf den verletzten Max Eberl.

Nach überstandener Herbstpause sind auch die C-Junioren wieder im Einsatz, Kapellen braucht als Tabellenzweiter heute ab 15 Uhr einen Heimsieg gegen die Sportfreunde Baumberg, um Spitzenreiter Wuppertal weiterhin im Nacken zu bleiben. Nur einen Punkt schlechter als der SCK steht derweil das Überraschungsteam vom TuS Reuschenberg da, das die SG Unterrath empfängt. Für Trainer Ralf Benzing aber kein Grund, die Sachlichkeit zu verlieren: "Wir erwarten nicht, dass es so weitergeht und wir uns in der Spitzengruppe etablieren. Unterrath steht zwar hinter uns, ist aber trotzdem klarer Favorit."

(pas-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reuschenberger Junioren bleiben weiter bescheiden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.