| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ringen: Hemmer holt EM-Bronze

Ückerath. Mit einem überzeugenden 11:0-Sieg im kleinen Finale über Lokalmatadorin Ana Randelovic holte Nina Hemmer vom AC Ückerath bei den Ringer-Europameisterschaften im serbischen Novi Sad wie im Vorjahr in Riga die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm.

Für die 24-Jährige hätte es sogar mehr werden können, führte sie im Halbfinale gegen die Russin Natalia Malysheva nach einer mit vier Punkten bewerteten Attacke doch bereits mit 4:2. Dann geriet sie indes selber mit 4:5 ins Hintertreffen, und obwohl sie in der letzten Minute noch einmal Vollgas gab, rettete die Russin ihren knappen Vorsprung über die Zeit. Im Viertelfinale hatte Hemmer die Türkin Fikriye Gok geschultert. Im Kampf um Bronze sorgte die Olympia-Teilnehmerin von Rio von Beginn an für klare Verhältnisse. Schnell lag sie mit 5:0 vorne, nach nur 54 Sekunden hieß es 7:0. Als sie ihre Gegnerin dann auch noch durchdrehte, war der Kampf nach nur 1:30 Minute zu Ende. Es war die erste Medaille für Deutschland in Novi Sad.

Morgen sind in Serbien zwei weitere am Bundesleistungsstützpunkt Dormagen trainierende Ringerinnen im Einsatz: Ex-Weltmeisterin Aline Focken (KSV Krefeld) steht in der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm auf der Matte, Laura Mertens (AC Ückerath) ist in der Klasse bis 58 Kilogramm am Start.

(sit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ringen: Hemmer holt EM-Bronze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.