| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ringen: Neuss und Essen liefern sich Duell um Titel

Neuss. Der Kampf um den Meistertitel in der Ringer-Oberliga NRW scheint sich auf einen Zweikampf zwischen dem Zweitliga-Absteiger TV Essen-Dellwig und dem KSK Konkordia Neuss zu reduzieren. Während sich die Essener beim KSV Simson Landgraaf, dem bislang hartnäckigsten Rivalen des Spitzenduos, mit 20:12 durchsetzten, gelang dem KSK Konkordia mit seinem 21:12-Sieg beim KSV Germania Krefeld eine eindrucksvolle Revanche für die 12:14-Heimniederlage zum Saisonauftakt.

Damit haben Essen (14:4 Punkte) und Neuss (12:4) bereits vier beziehungsweise sechs Zähler Abstand zwischen sich und die Verfolger aus Landgraaf (10:8), Herdecke (8:8) und Krefeld (8:10) gebracht. Was das letztlich für den Aufstieg in die Ringer-Bundesliga bedeutet - der Meister muss sein Aufstiegsrecht wahrnehmen, sonst droht ihm die Zwangsversetzung in die Bezirksliga - wird sich zeigen.

In Krefeld stachen einmal mehr die Neusser Trümpfe: Ayub Musaev (61 kg, 4:0 über Mert-Fatih Simsek) und Lom-Ali Eskijev (75 kg, 3:0 über Dieter Tschierschke) blieben auch nach dem Stilartenwechsel zur Rückrunde ungeschlagen. Deni Nakev (66 kg, 4:0 über Hasan Rahaal), Julian Lejkin (80 kg, 2:0 über Muammed Tan), Kirill Surikow (86 kg, 1:0 über Vitali Jeschke), Schamil Kasumov (98 kg, 3:0 über Tim Focken) und Ibrahim Deziev (57 kg, kampflos) holten die weiteren Punkte für den KSK Konkordia. Abubakar Alaudinov (71 kg), Daniel Hofsetz (75 kg) und der erstmals ins Superschwergewicht aufgerückte Jonas Billstein (130 kg) mussten ihren Gegnern jeweils vier Mannschaftszähler überlassen.

In der Landesliga verteidigte die Neusser Reserve ihre Tabellenführung durch einen 20:18-Sieg beim jetzt zwei Minuspunkte zurückliegenden Tabellenzweiten ASV Atlas Bielefeld.

(-vk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ringen: Neuss und Essen liefern sich Duell um Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.