| 00.00 Uhr

Lokalsport
Robin Weber übernimmt Führung im Amateurchampionat

Lokalsport: Robin Weber übernimmt Führung im Amateurchampionat
Ein erfolgreiches Trio: Robin Weber auf dem elfjährigen Wallach Shaw, der von seiner Mutter Marion Weber (r.) in Neuss trainiert wird. FOTO: Klaus-Jörg Tuchel
Neuss. Mit elf Jahren zählt der Wallach Shaw aus dem Stall der Neusser Trainerin Marion Weber zu den Veteranen auf deutschen Rennbahnen. Von Klaus Göntzsche

76 Rennen hat er bestritten und derzeit scheint er so gut wie selten zuvor. Daran allerdings hat auch der 15-jährige Robin Weber einen großen Anteil. Beim Auftakt des Europa-Meetings am Samstag in Köln gewann er mit Shaw bereits das zweite Rennen in dieser Saison und das sogar hintereinander.

Der Sohn der Trainerin bewahrte erneut die Ruhe, überstürzte nichts und setzte die Spurtkraft des routinierten Pferdes aus der Zucht von Erwin Jahns aus Rösrath zum exakt richtigen Zeitpunkt ein. Es war kein Zielfoto erforderlich, der Vorteil des Neusser Teams war klar erkennbar. Es gab nicht nur einen Kuss der Mutter bei der Siegerehrung, sondern auch die Führung im Kampf um die Meisterschaft der Amateur-Reiter. Es ist noch ein Gleichstand mit dem verletzten Vinzenz Schiergen mit jeweils elf Siegen, doch die höhere Zahl der zweiten Plätze brachte Robin Weber an die Spitze. Vinzenz Schiergen soll am 3. Oktober wieder in den Sattel steigen. Für Spannung ist gesorgt bis zum Saisonfinale am 29. Dezember in Neuss.

Es gab einen weiteren Neusser Sieg durch den am Stall von Trainer Axel Kleinkorres tätigen Jockey Ian Ferguson. Auf der Neuen Bult in Langenhagen bei Hannover saß er im Sattel des Hengstes Waky Sol aus dem Stall des Kölner Trainers Waldemar Hickst. Mit klarem Vorsprung sicherte Ferguson dem Pferd den Sieg im stark besetzten BBAG-Auktionsrennen und seinen Besitzern vom Stall Grafenberg 25.000 Euro Siegprämie. Hinter dem Stall stehen als Besitzer der Verbands-Präsident und Düsseldorfer Vizepräsident Albrecht Woeste mit seinen langjährigen Partnern Jörg Pape, Gerd Krüger und Roland Oetker. Seit dem Sieg von Ferguson mit Pas de deux im Europa-Gruppe-Rennen in Iffezheim wird er zu Recht vermehrt für andere Ställe beschäftigt. Die Neusser Trainerin Katja Gernreich schaffte in Köln mit Außenseiter Antonow einen unerwarteten zweiten Platz. Für Trainer Axel Kleinkorres erfüllten sich die Hoffnungen auf einen Sieg nicht. Es blieb bei Platz drei für Ciel de Loire und Rang fünf für La Facella.

Die dreijährige Stute Nightflower gewann mit Andrasch Starke das Europa-Gruppe I-Rennen um den mit 100.000 Euro dotierten 53. Preis von Europa in Köln. Die Mutter der Europa-Preis-Siegerin ist die 2006 geborene Stute Night of Magic. Sie stand zu Beginn ihrer Laufbahn 2008 im jetzt abgerissenen Stall von Horst Steinmetz in Neuss.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Robin Weber übernimmt Führung im Amateurchampionat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.