| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rommerskirchen legt Fehlstart hin

Lokalsport: Rommerskirchen legt Fehlstart hin
Ist ein wenig ratlos: Rommerskirchens Trainer Oliver Lehrbach. FOTO: ROKI
Rhein-Kreis. Kreisliga A: Novesia behauptet sich im Topspiel. Erste Punkte für die Aufsteiger. Von Felix Strerath

Die Hälfte der Partien des zweiten Spieltags in der Fußball-Kreisliga A sind bereits absolviert. Morgen ab 15 Uhr ziehen die restlichen Mannschaften nach.

SG Rommerskirchen/Gilbach - SF Vorst 0:2 (0:1). Der Fehlstart von Bezirksligaabsteiger SG Rommerskirchen/Gilbach ist perfekt. Nach der Schlappe gegen Delrath verliert "Roki" auch das erste Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Vorst. "Wir waren bemüht und schon irgendwie besser als in Delrath, aber wir schaffen es nicht, aus dem vielen Ballbesitz Chancen zu kreieren", erklärte SG-Trainer Oliver Lehrbach und fügte hinzu: "Natürlich ist das ernüchternd, aber wir müssen Geduld haben." Mit der etwas neuen Rolle des Favoriten und der tiefstehenden Gegner scheint Rommerskirchen Probleme zu haben. Vorsts Trainer Micky Foehde freute sich über den ersten Sieg: "Das ist eine Sensationsüberraschung, aber sie ist verdient. Wir haben gut gespielt." Die Treffer erzielten Kilian Jung und Jan Dubbel.

SV Rosellen - BV Wevelinghoven 2:2 (2:0). Aufsteiger Rosellen hat gegen den BV Wevelinghoven seinen ersten Zähler eingefahren und es wäre sogar noch mehr drin gewesen. Lukas Dreßler und Fabrizio Antonaci brachten die Gastgeber in Front, aber Dustin Thissen sorgte in Hälfte zwei mit einem Doppelpack noch für den Ausgleich. "Wir kamen ein wenig ängstlich aus der Kabine. Uns fehlt ein bisschen die Erfahrung, um so eine Führung über die Zeit zu bringen. Trotzdem haben wir uns gesteigert", so Rosellens Trainer Dalibor Dobras. Gegenüber Michael Ende erklärte: "Die Jungs hatten noch das Schützenfest in den Knochen. Ich bin mit dem Punkt zufrieden."

TSV Norf - SC Kapellen II 1:1 (0:0). Ebenfalls den ersten Punkt fuhr der Neuling aus Norf ein. Doch zum Feiern war Trainer Fabian Nellen nicht zu Mute: "Wir haben uns schon geärgert, dass wir das nicht über die Zeit gebracht haben." Ausgerechnet Aaron Terjung, der normalerweise zum Aufgebot der ersten Garde des SC Kapellen gehört und der Nellens früherer Kapitän in der B-Jugend des SCK war, erzielte fünf Minuten vor Schluss den Ausgleichstreffer. Dominik Bayer hatte Norf zuvor in Führung gebracht.

DJK Novesia - TuS Hackenbroich 2:0 (1:0). Die DJK Novesia hat sich im Topspiel behauptet und steht erstmals an der Tabellenspitze. Bei einem Durcheinander nach einer Ecke landete der Ball nach 20 Minuten im Tor. Auf dem Spielberichtsbogen wurde ein Eigentor von Pascal Korpel eingetragen. In der Nachspielzeit erhöhte Christoph Kattner dann noch auf 2:0 "Mit Fußball hatte das auf der harten Asche wenig zu tun. Ein Remis wäre gerecht gewesen", fand TuS-Trainer Nils Heryschek.

1. FC Grevenbroich-Süd - SG Kaarst II. Sowohl Süd als auch die Reserve der SG Kaarst haben etwas gut zu machen. "Wir wollen die unglückliche Auftaktniederlage wettmachen", erklärt SG-Trainer Dennis Zellmann. Kaarst verlor mit 3:4 gegen die Novesia, Grevenbroich unterlag in Nievenheim mit 1:2. Süd muss im ersten Heimspiel der Saison in Murat Köktürk, Marcel Woop und Sarusan Selvanayagam auf drei wichtige Kräfte verzichten. "Wir sind trotzdem voller Vorfreude und wollen den Sieg", sagt Coach Kevin Hahn.

SV Glehn - VdS Nievenheim II. Glehnhofft, an den Punktgewinn gegen Kapellen anzuknüpfen zu können. Glehns Übungsleiter Thomas Maassen sagt: "Wir wollen die Leistung wiederholen, aber wir sehen uns als Außenseiter." Die Partie findet im Rahmen der Saisoneröffnung statt, das bedeutet mehr Zuschauer. "Dadurch stehen wir ein wenig unter Druck", so Maassen. Gegenüber Daniel Köthe ist zuversichtlich, auch wenn er in Matthias Keutmann seinen Stamminnenverteidiger abgeben muss.

SVG Grevenbroich - SSV Delrath. "Wir haben uns noch mal mehr Luft verschafft", sagt Delraths Trainer Frank Korsten. Die Kondition stimmt noch nicht, allerdings kann Delrath nach dem Erfolg gegen Rommerskirchen befreit aufspielen. SVG-Coach Erkan Akan sagt trotz vieler Urlauber: "Wir stehen zu Hause in der Pflicht."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rommerskirchen legt Fehlstart hin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.