| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rommerskirchen siegt bei der SG Kaarst

Lokalsport: Rommerskirchen siegt bei der SG Kaarst
Sicherer Rückhalt: Rommerskirchens Torhüter Christian Gummich, der hier vor Yuhi Hayami rettet, trug seinen Teil zum überraschenden Auswärtsdreier in Kaarst bei. Es war bereits der vierte Sieg in Serie. FOTO: g. salzburg
Rhein-Kreis. Trotz Unterzahl gewinnt "Roki" mit 3:1. Nutznießer ist der SV Uedesheim, der mit dem nächsten Sieg gegen den TuS Grevenbroich an die Tabellenspitze klettert. Die Kapellener Reserve geht in Neuwerk unter, Gnadental verliert erneut. Von Christos Pasvantis

Der siebte Bezirksliga-Spieltag zeigte sich torreich wie selten. 32 Tore fielen in den acht Begegnungen, zwölf davon allerdings auch gegen Gnadental, Kapellen und Holzheim, die ihre Spiele allesamt verloren. Gewohnt minimalistisch zeigte sich hingegen Dormagen.

SG Kaarst - SG Rommerskirchen/Gilbach 1:3 (1:1). Eigentlich war alles angerichtet für den nächsten Kaarster Dreier: 32 Minuten waren gespielt, als Alexander Cule zum 1:0 für die Gastgeber traf, die nach einer mit der Roten Karte bestraften Notbremse von Benedikt Hambloch zu diesem Zeitpunkt bereits in Überzahl spielten. "Ich glaube, wir konnten mit dieser Situation nicht umgehen. Wir haben sehr gut angefangen, nach dem Tor aber völlig den Faden verloren. Die Überzahl konnten wir überhaupt nicht ausspielen. Rommerskirchen hat es gut gemacht und verdient gewonnen", meinte Trainer Dirk Schneider, der mit ansehen musste, wie sein Team noch vor der Pause begann, einzubrechen. Nachdem Simon Petri die halbe Kaarster Mannschaft vernascht hatte, bediente er Dirk Drechsler zum Ausgleich (36.), Taulant Mataj und Petri (66./69.) drehten die Partie per Doppelschlag schließlich. Die offensivstarken Gäste feierten damit bereits ihren vierten Sieg in Folge.

SV Uedesheim - TuS Grevenbroich 3:1 (0:0). Auch Uedesheim drehte nach einem Rückstand auf: Tim Allroggen brachte den TuS nach 51 Minuten in Führung, bevor in Malte Hauenstein (64.), Mo Salou per Elfmeter (65.) und Dwight Granderath (79.) das Sturmtrio einmal mehr zuschlug. "Es war der erwartet kompakte und spielstarke Gegner, der uns das Leben sehr schwer gemacht hat", urteilte SVÜ-Trainer Guido Kopp, "wir sind nach dem Rückstand aber Risiko gegangen und haben uns belohnt." So brachte Kopp mit David Hoeveler und Senol Eren zwei weitere Offensivkräfte.

1. FC Mönchengladbach II - TSV Bayer Dormagen 0:1 (0:0). Kapitän Bodo Fieren war für Bayer einmal mehr Mann des Spiels. Wie schon in der Vorwoche beim 3:2 gegen Meerbusch war der Innenverteidiger nach 67 Minuten per Elfmeter zur Stelle und traf zum Tor des Tages. Die im Vorjahr bärenstarke FC-Reserve bleibt damit bei neun Zählern und rutscht auf Rang neun ab.

SV Lürrip - DJK Gnadental 3:2 (1:2). Es ist bislang einfach nicht die Saison der DJK Gnadental. Trotz Halbzeitführung unterlag die Elf von Trainer Jörg Ferber beim Favoriten, Max Fells (Knöchel) und Tim Tenten (Rippe) fanden sich nach dem Spiel in der Notaufnahme wieder. "Es läuft einfach sehr viel gegen uns. Ein Unentschieden wäre heute gerecht gewesen, obwohl wir auch einige Fehler gemacht haben. Das war ein Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten," sagte DJK-Trainer Frank Ferber. So brachten Serkan Avgören (12.) und Maik Ferber (45.) die Gäste zweimal in Führung, für Lürrip trafen Michael Kersten (36.) und zweimal Markus Kleff (58./70.). Die Gastgeber um Coach Markus Lehnen, früherer Mitspieler Ferbers beim Rheydter SV, schließen damit nach Punkten mit der SG Kaarst auf.

Holzheimer SG - TSV Meerbusch II 0:3 (0:2). "Wir haben hochverdient verloren", gab Trainer Guido van Schewick unumwunden zu. Den spielstarken Gästen, für die Steffen Drees (10.) und Benjamin Purisevic (18./65.) erfolgreich waren, konnte die HSG nur zu Beginn der zweiten Hälfte Paroli bieten: "Da hätten wir das 1:2 machen können. Wir sind aber überhaupt nicht ins Spiel gekommen."

Sportfreunde Neuwerk - SC Kapellen II 6:1 (2:0). Noch schlimmer erging es der SCK-Reserve, die ihren Trainer Torsten Müllers wütend machte. "So kann man gegen keine Mannschaft auftreten. Keiner war zu 100 Prozent bei der Sache, das war katastrophal", meinte der. Jens Lennartz (9./64./71.), Christopher Hermes (32./60.) und Tim Güth (52.) trafen, Mario Stübben erzielte für Kapellen das 1:5 (63.).

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rommerskirchen siegt bei der SG Kaarst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.