| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rosellen hofft auf Teilnehmerrekord

Lokalsport: Rosellen hofft auf Teilnehmerrekord
Der ASC erhofft sich für den 32. Rosellener Abendlauf besseres und vor allem trockeneres Wetter als im Vorjahr, um den Teilnehmerrekord zu knacken. FOTO: ASC
Rosellen. Schon mehr als 1000 Anmeldungen liegen dem ASC für den 32. Rosellener Abendlauf am Freitagabend vor. Von Sophie Rhine

Noch knapp 100 Starter fehlen den Organisatoren für einen neuen Melderekord bei der 32. Auflage des Rosellener Abendlaufes. Besonders die umliegenden Schulen und Kindergärten sind zahlreich vertreten, der erste Startschuss fällt bereits um 15.50 Uhr. Aber auch im Hauptlauf über die zehn Kilometer lange Strecke sind bekannte Läufer aus dem Kreis dabei.

Die Wettervorhersage ist zwar nicht optimal, lässt aber auf bessere Bedingungen als im Vorjahr hoffen: "Da war die Veranstaltung ja völlig verregnet", erinnert sich Kassenwart Jürgen Rödingen aus dem Organisationsteam. "Der Regen kann diesmal gerne warten, bis alles vorbei ist. Dann kommen vielleicht noch spontan einige Läufer vorbei und wir knacken unseren Melderekord." Dieser liegt bei rund 1100 Starter - und wackelt bei über 1000 Voranmeldungen schon (Nachmeldungen sind vor Ort noch bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglich). Den größten Teil liefern wie gewohnt die umliegenden Kindergärten und Schulen, deren Kinder durch die Teilnahme am Lauf für den Sport begeistert werden sollen. Jeder der kleinen Starter bekommt eine Urkunde, die schnellsten drei pro Lauf erhalten zusätzlich eine Ehrenmedaille.

Zwölf Kindergärten haben sich angemeldet und sind zusammen mit den Grundschulen der Grund dafür, dass die Veranstaltung auch dieses Mal am Freitag stattfindet. "Für uns ist das organisatorisch schwieriger und einige von uns haben sich extra dafür freigenommen. Aber für die Schulen und Kindergärten ist das natürlich einfacher, die Kinder zu begeistern, als für einen Lauf am Wochenende", erklärt Rödingen.

Morgen ab 14 Uhr wird aufgebaut, damit pünktlich zum ersten Start auch alles fertig ist. Die Organisation gestaltete sich insgesamt etwas schwierig in diesem Jahr: "Wir haben ungefähr 60 Mitglieder und man braucht für so eine Veranstaltung auch ungefähr 60 Helfer", sagt Jürgen Rödingen. "Wir haben alles, was irgendwie möglich war, reaktiviert und bisher haben auch alle zugesagt. Es ist immer schwer, mit so einem kleinen Verein etwas auf die Beine zu stellen, aber wir werden es dieses Jahr auf jeden Fall noch schaffen."

Erstmals gibt es im Rahmen der fünf Kilometer einen Inklusionslauf mit einer eigenen Special-Olympics-Wertung. Auch eine Mannschaftswertung wird wieder angeboten. Zudem ist der letzte Lauf, der Zehn-Kilometer-Lauf ab 20.15 Uhr, Teil des Kreis-Cups. Dementsprechend sind auch wieder einige bekannte Namen dabei: Bei den Frauen zählt Daniela Bach, die sich im vergangenen Jahr Petra Maak geschlagen geben musste, zu den Favoritinnen. In Sebastian Risko aus Mönchengladbach ist auch bei den Männern der Vorjahreszweite wieder am Start. Darüber hinaus dürften die beiden Läufer der TG Neuss, Habtom Tedros und Matthias Rück, erneut vorne mitmischen.

Somit ist alles für die 32. Auflage des Rosellener Abendlaufes vorbereitet: Genügend Helfer sind gefunden, zahlreiche Starter ebenfalls - bleibt zu hoffen, dass diesmal auch das Wetter mitspielt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rosellen hofft auf Teilnehmerrekord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.