| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rudern: Vera Spanke steht im Endlauf der WM

Lokalsport: Rudern: Vera Spanke steht im Endlauf der WM
Ausgelassene Stimmung bei der Eröffnungsfeier in Plovdiv, mittendrin: Vera Spanke (obere Reihe, 3.v.l.). FOTO: DRV
Neuss. Vera Spanke hat sich eine Menge Strapazen erspart. Denn bei den U23-Ruder-Weltmeisterschaften, die gestern im bulgarischen Plovdiv begannen, fuhr die 20-Jährige im Trikot des Neusser Rudervereins mit dem deutschen Leichtgewichts-Doppelvierer der Frauen auf direktem Wege ins A-Finale, das am Samstag um 16.03 Uhr im Zeitplan steht. Was auch den mitgereisten Vater Bernhard Spanke freute: "Es geht gut los", schickte er gestern "sonnige Grüße aus Plovdiv" in die NGZ-Redaktion.

Spanke und ihre Teamkolleginnen Marion Reichardt (Leipzig), Luise Asmussen (Vegesack) und Leonie Neuhaus (Essen) fuhren im gestrigen Vorlauf die mit Abstand schnellste Zeit: In 6:34,950 Minuten gewannen sie vor Großbritannien (6:36,720) und der Schweiz (6:38,280). Im zweiten Vorlauf reichten Italien 6:38,970 Minuten zum Sieg vor den Niederlanden (6:41,770) und Australien (6:46,360). Außer diesen fünf Booten trifft das von Bundestrainer Peter Seidel betreute deutsche Quartett, das in seinem Vorlauf von Beginn an in Führung lag, im Finale noch auf die Vierer aus Österreich, Dänemark, Ungarn und den USA.

(-vk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rudern: Vera Spanke steht im Endlauf der WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.