| 00.00 Uhr

Rio Fest Im Blick
Sarah Voss turnt für Deutschland bei der EM

Rio Fest Im Blick: Sarah Voss turnt für Deutschland bei der EM
Selbstbewusst: Die 16 Jahre alte Sarah Voss gehört seit November 2015 dem Perspektiv-Team des Olympiastützpunkts (OSP) Rheinland an. In der Bundesliga startet die Rheinfelderin für das Turnzentrum DSHS Köln. FOTO: OSP Rheinland
Neuss. Die im Perspektiv-Team des DTB stehende Schülerin des Norbert-Gymnasiums Knechtsteden gibt vor Olympia noch mal Vollgas. Von Dirk Sitterle

Dormagen Sarah Voss lässt nicht locker. Die 16-Jährige aus Rheinfeld, in der Bundesliga für das Turnzentrum Deutsche Sporthochschule Köln am Start, hat sich beim letzten Überprüfungsturnen in Frankfurt/Main einen Platz in der DTB-Riege für die morgen beginnenden Europameisterschaften der Frauen im schweizerischen Bern gesichert.

Das Mitglied des Perspektiv-Kaders für die Olympischen Spiele brennt auf seinen Einsatz. Schon im April hatte die Schülerin des Norbert-Gymnasiums Knechtsteden im deutschen Aufgebot für das Testevent in Rio de Janeiro gestanden. Im Team, das als Zweiter hinter Gastgeber Brasilien gemeinsam mit Belgien und Frankreich souverän die Qualifikation für die Sommerspiele in Brasilien erreichte, fehlte sie jedoch. Weil der Belastungstest bei der an der Schulter verletzten WM-Dritten Pauline Schäfer positiv verlaufen war, was einen Einsatz an allen Geräten mit Ausnahme des Stufenbarrens zuließ, hatte Cheftrainerin Ulla Koch die Position der Reserveturnerin umbesetzt. Anstelle der ursprünglich nominierten Sarah Voss durfte die mehrkampf-stärkere Maike Enderle aus Baden die Reise nach Südamerika antreten.

Ihr Enthusiasmus ist indes ungebrochen. Sie will unbedingt nach Rio: "Dann aber nicht als Reserve-Turnerin, sondern als festes Mitglied der Olympia-Mannschaft." Mit dem Leistungssport hatte sie in Wetzlar bereits im Alter von fünf Jahren begonnen, so richtig ging ihr Stern im März beim Weltcup-Turnier in Doha auf, als sie vor allem am Boden überzeugte und im Gerätefinale in einem Weltklassefeld den siebten Platz belegt. Bei den kontinentalen Titelkämpfen in Bern bildet sie mit Kim Bui (MTV Stuttgart), Lina Philipp (VfL Eintracht Hannover), Maike Enderle (TSV Weingarten), Amelie Föllinger (TSG Haßloch) und Ersatzturnerin Carina Kröll (TSV Bergheim) das deutsche Team. Ihr Auftrag ist klar: Bundestrainerin Ulla Koch geht davon aus, "dass die Mädels hochmotiviert zur EM fahren, denn diese Turnerinnen wollen es denen vom olympischen Testevent nachmachen und ebenfalls einen starken Wettkampf abliefern. Die Turn-EM ist ein weiterer Schritt auf dem Weg nach Rio. Ich erwarte, dass sich hierdurch der Konkurrenzkampf vor den Spielen positiv verstärkt." Dank der kontinentalen Quotenplätze könnten zwei Frauen und ein Mann im DTB-Dress antreten. Wobei ein Platz bei den Frauen wohl schon für Pauline Schäfer (TuS 1860 Chemnitz-Altendorf) reserviert sein dürfte, da sie bei der WM in Glasgow eine Bronzemedaille am Balken gewann.

Im Gegensatz zu den deutschen Herren, die in Bern durch Marcel Nguyen (TSV Unterhaching) eine Bronzemedaille am Barren gewonnen haben, schickt der Deutsche Turner-Bund bei den Damen, abgesehen von Aktivensprecherin Kim Bui, nur eine Nachwuchsriege an die Geräte. Den potenziellen Olympiastarterinnen Elisabeth Seitz aus Mannheim sowie den beiden Chemnitzerinnen Sophie Scheder und Pauline Schäfer gönnt die Bundestrainerin eine Pause. Endgültig nominiert wird nach der zweiten und letzten Olympia-Qualifikation am 9. Juli in Frankfurt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rio Fest Im Blick: Sarah Voss turnt für Deutschland bei der EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.