| 00.00 Uhr

Lokalsport
SC Grimlinghausen muss gewinnen

Rhein-Kreis. In der Kreisliga A könnten die Fußballer der DJK Novesia näher an Spitzenreiter FC Zons heranrücken. Der SSV Delrath hofft auf mindestens einen Punkt. Von Lucas Bayer

Am 13. Spieltag in der Kreisliga A könnte die Tabellenspitze wieder näher zusammenrücken.

Hochspannendes Duell im Tabellenkeller "Es ist der letzte Strohhalm für uns und nach dem müssen wir auf jeden Fall greifen", sagt Klaus Scholze, Trainer des SC Grimlinghausen, vor der Begegnung morgen (15 Uhr) zu Hause gegen die SG Neukirchen/Hülchrath. Die Ausgangssituation ist brisant: Neukirchen liegt mit sieben Punkten schon vier Punkte vor dem Tabellenletzten Grimlinghausen. "Wenn wir dieses Spiel verlieren sollten, können wir uns wahrscheinlich schon mit Abstiegsgedanken rumschlagen", sagt Scholze. In dieser Woche trainierte seine Mannschaft dreimal, um sich optimal auf die wichtige Begegnung vorzubereiten. "Bei uns sind auch alle Spieler fit. Wir wollen und müssen dieses Spiel gewinnen." Die Partien in den nächsten Wochen sind für Scholze entscheidend: "Nach Neukirchen spielen wir vor der Winterpause noch gegen die direkten Konkurrenten Nievenheim II und Delrath. Da müssen wir so viele Punkte wie möglich holen." Nach der 0:6-Klatsche in der vergangenen Woche gegen den Tabellenzweiten DJK Novesia möchte die Mannschaft von SG-Trainer Jost Hesshaus einiges wiedergutmachen: "Wir haben das Problem, dass wir Ausfälle nicht eins zu eins kompensieren können. Aber nach und nach kommt der ein oder andere wichtige Spieler wieder zurück. An einem Sieg morgen führt kein Weg vorbei." Bei der SG fallen auf jeden Fall Tim Köttermann und Fabian Ritter aus. Luca Hesshaus steht hingegen wieder zur Verfügung. Für Hesshaus ist das Spiel gleichzeitig ein Treffen mit alten Bekannten: "Grimlinghausen war meine letzte Station als Spieler und den ein oder anderen in dem Verein kenne ich natürlich noch. Ich freue mich auf das Wiedersehen." In den vergangen Tagen hat Hesshaus mal Stift und Papier in die Hand genommen und ausgerechnet, welche Spiele gewonnen werden müssen, um die Liga halten zu können. "Da war das Spiel gegen Grimlinghausen immer dabei."

Verfolger treffen aufeinander In der vergangenen Woche überzeugte der Tabellenvierte BV Wevelinghoven gegen Spitzenreiter FC Zons mit einem Unentschieden. Morgen trifft das Team von Trainer Michael Ende auf den Drittplatzierten SG Kaarst II. "In der vergangenen Woche haben wir uns sehr stabil präsentiert. Morgen ist eher Kaarst der Favorit, aber ich hoffe, dass wir auswärts vielleicht trotzdem etwas mitnehmen können", sagt Ende vor der Begegnung. Bei Wevelinghoven fallen viele Spieler aus. So muss der BV auf David Bienefeld, Andreas Barbai, Benedikt Klasen und Simon Becker verzichten. Die aktuelle Tabellensituation beschäftigt Michael Ende nicht besonders: "Wir sind fernab von jeglichen Aufstiegsambitionen. Aber ab und zu wollen wir einen von den großen ärgern."

Trend soll bestätigt werden Nach zwei Siegen in Folge trifft der SSV Delrath morgen auf den 1. FC Grevenbroich-Süd. Beide Teams haben 14 Punkte auf dem Konto und liegen auf Rang zehn und elf. "Wir wollen die Kirche jetzt im Dorf lassen. Mit einem Punkt in Grevenbroich wären wir schon hochzufrieden", sagt SSV-Trainer Michael Stadler. Thomas Krings und Marco Messina stehen Stadler auf keinen Fall zu Verfügung. "Durch die letzten beiden guten Spiele haben wir sehr viel Selbstvertrauen getankt und das wollen wir nutzen", so Stadler.

Aufsteiger trifft auf Tabellenführer Beim Liganeuling SVG Weißenberg läuft es momentan richtig gut. Die vergangenen beiden Spiele gegen Wevelinghoven und Grimlinghausen konnten gewonnen werden und das Team befindet sich auf dem siebten Rang. Morgen kommt der FC Zons. "Als Hackenbroich am fünften Spieltag Tabellenführer war, haben wir die 5:1 geschlagen. Gegen Zons ist also auch alles möglich", sagt SVG-Trainer Nico Rittmann. In der Abwehr werden Rittmann die beiden wichtigen Spieler Andreas Koch und Karsten Rehmann verletzungsbedingt fehlen.

Des Weiteren spielen Vorst empfängt Glehn. Novesia spielt zu Hause gegen Nievenheim II. Hackenbroich reist nach Hoisten und Büttgen trifft auf SVG Grevenbroich.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SC Grimlinghausen muss gewinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.