| 00.00 Uhr

Lokalsport
SC Kapellen feiert den zweiten Derbysieg

Lokalsport: SC Kapellen feiert den zweiten Derbysieg
Kapellen rennt der lokalen Konkurrenz davon: Nach dem Sieg gegen Orken gewinnt der SCK auch das zweite Lokalduell gegen die SVG Weißenberg und springt auf den vierten Tabellenplatz. FOTO: Andreas Woischützke
Rhein-Kreis. Jugendfußball: Der Nachwuchs der Erftstädter gewinnt nach dem Spiel gegen Orken auch das Lokalduell gegen die SVG Weißenberg. Die SG gerät derweil unter die Räder und Kapellens B-Jugend verliert bei den Sportfreunden Hamborn. Von Felix Strerath

Dank der zahlreichen Vertretungen der C-Junioren in der Fußball-Niederrheinliga darf sich der Rhein-Kreis Neuss in diesem Jahr über mehrere Lokalduelle freuen.

Nach dem Erfolg im ersten Derby gegen die SG Orken/Noithausen (3:1) hat der SC Kapellen auch gegen die lokale Konkurrenz aus Weißenberg gewonnen. Bei der SVG entschied das Team von Trainer Stefan Schulz das Spiel mit 3:1 (1:0) für sich und geht damit in der Derbysiegstatistik klar in Führung. "Wir waren von Beginn an überlegen", fand Kapellens Trainer Stefan Schulz.

Maurice Pöschl (2 Tore) und Johann Nubissi sorgten für eine 3:0-Führung. Einer der Treffer von Pöschl sorgte selbst bei Weißenbergs Trainer Darek Wojtas für Staunen: "Das war ein phänomenaler Schuss, fast so wie Rudy gegen Nordirland." Fußballprofi Sebastian Rudy schoss vergangene Woche im WM-Qualifikationsspiel ein Traumtor aus der Distanz. Weißenberg kam zwar fast im Gegenzug durch Kubilay Des zum 1:3-Anschlusstreffer, verpasste es aber, die Partie noch zu drehen. "Der Sieg war nicht gefährdet, aber wir haben die Führung zu unruhig ausgespielt", bemängelte Schulz. Gegenüber Wojtas konnte mit der Partie leben und gratulierte Kapellen, machte aber auch gleich eine Kampfansage: "Im Frühjahr sehen wir uns wieder, dann gibt es die Revanche." In der kommenden Woche trifft Weißenberg dann aber erstmal im letzten Derby der Hinrunde auf die SG Orken/Noithausen. Wojtas sagt: "Wir wollen dann endlich wieder gewinnen." Kapellen trifft dann vor heimischem Publikum auf den Wuppertaler SV. Während Kapellen und Weißenberg sich ein Duell lieferten, geriet die dritte Mannschaft im Bunde unter die Räder. Die SG Orken/Noithausen holte sich beim SSV Born die erste richtige Klatsche ab. Das Team von Trainer Andre Weidig ging in Born mit 0:8 (0:3) unter. Für die SG war es bereits die dritte Niederlage in Folge.

Die B-Jugend des SC Kapellen steckt derweil in einer kleinen Ergebniskrise. Bei den Sportfreunden Hamborn mussten die Jungs von Coach Björn Feldberg eine 0:2-Pleite (0:1) einstecken. Jeweils kurz nach Anpfiff klingelte es im Kasten. "Wir waren bei beiden Toren noch im Tiefschlaf", gesteht Feldberg. Dennoch kann er über die Leistung seiner Kicker kaum Schlechtes sagen: "Wir spielen guten Fußball und erarbeiten uns viele Chancen. Es fehlt uns einfach die Durchschlagskraft im letzten Drittel." Sorgen macht Feldberg momentan eine mögliche Abwärtsspirale: "Wir müssen schnell die Kurve kriegen, ansonsten fangen wir an, an allem zu zweifeln." Nach bis dato sechs Partien hat Kapellen gerade mal vier Zähler auf dem Konto.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SC Kapellen feiert den zweiten Derbysieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.