| 00.00 Uhr

Lokalsport
SC Kapellen spielt gnadenlos effektiv

Lokalsport: SC Kapellen spielt gnadenlos effektiv
Kapellens Lennart Ingmann schiebt lässig zum 4:0 ein, zuvor hatte er Krays Keeper Marian Ograjensek (l.) fachmännisch ausgetanzt. FOTO: Lothar Berns
Kapellen. Fußball-Oberligist zerlegt den FC Kray im heimischen Erftstadion mit 5:0. Lennart Ingmann ist an allen Toren beteiligt. Von Dirk Sitterle

Viel besser als der SC Kapellen gestern im Match gegen den FC Kray kann man das nicht mehr machen. Gegen hochengagierte, in der Defensive jedoch viel zu sorglose und in der Offensive ergreifend harmlose Gäste konterte sich der Fußball-Oberligist zu einem 5:0-Erfolg (Halbzeit 2:0) und verbesserte sich in der Tabelle auf Platz sieben.

Der dritte Saisonsieg in Folge nahm bereits in der sechsten Minute Formen an, als Jan Bresser nach einer Ecke von Lennart Ingmann mit seinem blank polierten Zauberköpfchen zur Stelle war. Das sah einfach aus, war es aber nicht, wie nur sechs Minuten später auf der anderen Seite Edin Husic erfahren musste. Der FC-Kicker verfehlte nämlich nach einem von Alessandro Tomasello hereingeschlagenen Eckball aus nahezu identischer Position per Kopf den Kasten. Der Ärger über die verpasste Großchance war bei den jungen Gästen noch nicht ganz verraucht, da schlug der SCK erneut gnadenlos zu: Diesmal legte Jan Bresser dem durchgestarteten Lennart Ingmann die Kugel in den Lauf und sah dann mit wachsender Freude, wie der Edeltechniker mit Bayern-Erfahrung gekonnt zum 2:0 (16.) vollendete. Vielleicht hätte die Partie einen anderen Verlauf genommen, wenn Maurice Tavio Y Huete den Ball unmittelbar vor der Halbzeitpause ins Netz gebracht hätte. Doch der 19-Jährige ließ sich noch von David Dygacz blocken.

Die blutjunge Mannschaft aus Essen geriet vollends aus der Spur, als Kapellen den zweiten Durchgang mit dem 3:0 eröffnete. Und wieder war Jan Bresser entscheidend beteiligt: Sein Pass auf Lennart Ingmann eröffnete die Konterattacke, die der stark verbesserte Talha Demir mit einem technisch feinen Schuss aus 16 Metern ins Eck veredelte (48.). Auch nach diesem Nackenschlag rannten die Bubis von Trainer Okan Uyma, der gleich sieben Akteure in seiner Startformation hatte, die nur drei Tage zuvor beim Landesligisten VfL Repelen im Elfmeterschießen aus dem Niederrheinpokal geflogen waren, unverdrossen an - und ins Verderben. Wiederum Talha Demir, der endlich mal unter Beweis zu stellen wusste, warum die sportliche Leitung in Kapellen große Stücke auf den 21-Jährigen hält, überlief die nicht existente Defensive des Schlusslichts und bediente den mitgesprinteten Lennart Ingmann, der sich vor dem erfolgreichen Abschluss abgebrüht genug zeigte, um Krays herausstürzenden Torhüter Marian Ograjensek lässig auszutanzen (54.). Es ehrt die gerade aus der Regionalliga abgestiegenen, nach acht Oberliga-Einsätzen aber trotz eines frühen Trainerwechsels immer noch sieglosen Gäste, dass sie fast schon trotzig weiter nach vorne spielten. Besonders clever war das indes nicht. Eine Viertelstunde vor Schluss kam Kapellens eingewechselter Can Yücel im Essener Strafraum zu Fall. Yassine Bouchama musste darauf hin mit der Ampelkarte vom Feld, den fälligen Elfmeter drosch Lennart Ingmann, der damit an allen Treffern beteiligt war, humorlos zum 5:0-Endstand in die Maschen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SC Kapellen spielt gnadenlos effektiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.