| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schlossstädter auf verlorenem Posten

Rhein-Kreis. Tischtennis: Schlusslicht reist zum Tabellenführer. DJK will Serie fortsetzen.

Für den TTC BW Grevenbroich stehen die Aussichten, in der Tischtennis-NRW-Liga vor der Weihnachtspause noch etwas Zählbares mitzunehmen, nicht gerade rosig. Nach neun Spieltagen weist das Sextett 0:18 Punkte auf, da passt es ins Bild, dass die letzte Auswärtsfahrt am kommenden Sonntag (11 Uhr, Albert-Einstein-Gymnasium, Alte Marktstraße) ausgerechnet zum verlustpunktfreien Tabellenführer TTG St. Augustin geht. Für die Schloss-Städter kann es in dieser Partie nur darum gehen, sich möglichst tapfer zu schlagen, um eventuell den einen oder anderen Ehrenpunkt zu ergattern.

Die Zweitvertretung der DJK Holzbüttgen muss in der Herren-Verbandsliga zum Abschluss der Hinserie ebenfalls auswärts ran. Nach den zwei Siegen gegen die Zweit- und Drittvertretung von Borussia Düsseldorf haben sich die Kaarster etwas aus der Abstiegszone befreit. Am Samstag (18.30 Uhr, Gemeinschaftshauptschule Viersen-Süchteln, Hindenburgstraße) treffen sie beim Tabellenfünften ASV Süchteln II auf zwei "alte Bekannte". Vater Jürgen und Sohn Jonas Weitz trugen in der vergangenen Saison noch das DJK-Trikot und hatten maßgeblichen Anteil am Nicht-Abstieg der Holzbüttgener. Jürgen Weitz spielt jetzt im oberen Süchtelner Paarkreuz (11:8-Bilanz) und Jonas Weitz in der Mitte (9:8-Bilanz). Nach den bisherigen Auftritten beider Teams könnte es eine spannende Auseinandersetzung werden.

In der Damen-Verbandsliga hat die Viertvertretung der DJK ihren letzten Auftritt vor der Weihnachtspause. An heimischen Tischen treffen die Kaarsterinnen am Samstag (18.30 Uhr, Sporthalle am Bruchweg) auf den Tabellennachbarn Post SV Oberhausen. "Sie stehen momentan einen Platz unter uns. Das wird sicher zum Abschluss noch einmal ein spannendes Spiel", prophezeit Kapitänin Juliane Sohnemann.

Dabei haben die Kaarsterinnen ein eher ungewohntes "Luxusproblem": Alle sechs Spielerinnen sind fit und einsetzbar. "Hoffentlich sind das gute Voraussetzungen. Unsere genaue Aufstellung für Samstag steht noch nicht fest", verrät Juliane Sohnemann.

(-rust)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schlossstädter auf verlorenem Posten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.