| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schütz will weniger Gegentreffer

Kapellen. Jugendfußball: Kapellens B-und C-Junioren gastieren bei Schlusslichtern. Von Felix Strerath

Die Junioren-Mannschaften des SC Kapellen sind alle am Wochenende in der Fußball-Niederrheinliga aktiv: Heute (15 Uhr) dürfen die C-Junioren in Uerdingen ran. Morgen (11 Uhr) gastieren die Sportfreunde Baumberg im Erftstadion, während die Kapellener B-Jugend in Hilden spielt.

A-Junioren: SC Kapellen - Sportfreunde Baumberg. Nach zwei Spieltagen stehen die Sportfreunde aus Baumberg und der SC Kapellen exakt gleich da: Beide Teams haben vier Zähler und ein Torverhältnis von 6:5. Eigentlich ein Spiel auf Augenhöhe, doch Trainer Klaus Schütz meint: "Ich würde Baumberg höher einschätzen. Sie sind stärker als Velbert." Gegen den SSVg Velbert reichte es für Kapellen nur zu einem Remis. "Problemkind" der ersten Spiele war die Defensive. Schütz erklärt: "Wir haben in der Woche daran gearbeitet. Wir müssen aufhören mit den vielen Gegentoren." Personell sieht es bei den A-Junioren nach wie vor sehr gut aus. Als Ziel schreibt Schütz aus: "Unser Anspruch ist es, mindestens einen Punkt mitzunehmen."

B-Junioren: VfB Hilden - SC Kapellen. Im VfB Hilden trifft der SCK auf das aktuelle Tabellenschlusslicht der Niederrheinliga. Gegen Bayer Uerdingen (2:7) und Borussia Mönchengladbach (0:5) setzte es für Hilden deftige Niederlagen. Doch Coach Oliver Seibert beschäftigt sich weniger mit dem Gegner: "Wir müssen auf unser Spiel gucken und zu sehen, dass wir punkten. Hilden kann ich nur schwer einschätzen." Fehlen wir ihm in Hilden der rotgesperrte Leon Eberwein. Hinter dem Einsatz von Ismet Cakmak steht noch ein Fragezeichen.

C-Junioren: KFC Uerdingen - SC Kapellen. Auch für die C-Junioren der Erftstädter geht es heute gegen den Tabellenletzten ihrer Liga. "Ich denke, dass Uerdingen trotzdem ein gefährlicher Gegner ist", warnt Trainer Ralf Ritter. Immerhin unterlag Uerdingen den starken Oberhausenern in der vergangenen Woche nur mit 1:3. Für Ritter ist die Partie von großer Bedeutung: "Es wird ein richtungweisendes Spiel sein, für beide Seiten." Der KFC weiß genau, dass er bei einer Niederlage erst ein Mal im Abstiegskampf hängen würden. Kapellen hingegen könnte sich bei einem Sieg nach oben orientieren, allerdings gilt auch das Umgekehrte für den Fall einer Niederlage. "Personell sieht es bei uns eher schlecht aus", so Ritter. Mit Tristan Brings, Kai Ritter und Marvin Kaden fallen gleich drei Spieler aus. Der Einsatz von Magnus Abels und Paul Alex ist fraglich.

(fes-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schütz will weniger Gegentreffer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.