| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schwarz-Weiß kassiert "blöde Gegentore"

Neuss. Hockey-Zweitligist HTC SW Neuss gerät beim 3:3 gegen Gladbach mit 0:2 und 2:3 ins Hintertreffen. Von Dirk Sitterle

Drei Heimspiele zum Start, sieben Punkte - "das ist ordentlich", sagt Matthias Gräber. Doch nach dem 3:3-Unentschieden (Halbzeit 2:2) am Samstag im Lokalderby gegen den Gladbacher HTC war der Trainer des Hockey-Zweitligisten HTC SW Neuss alles andere als zufrieden. "Das fühlt sich an wie eine Niederlage", resümierte er.

Stark auf den Geist gingen ihm die drei Gegentreffer. "Du kannst mal eins oder von mir aus auch zwei blöde Tore kassieren, aber gleich drei - das ist dann doch ein bisschen viel." Auch weil Goalie Jonas Radeke am Morgen irgendwie "mit dem falschen Fuß aufgestanden" war, lagen die Gastgeber nach Treffern des Portugiesen David Ascenso Franco (3.) und von Jens Tenckhoff bereits nach 13 Minuten mit 0:2 zurück. Mit großem Aufwand kämpfte sich der angesäuerte Erstliga-Absteiger in die Partie zurück, glich noch vor dem Seitenwechsel durch Tore von Abbas Haider per Strafecke (15.) und dem von Gräber zum Angreifer umfunktionierten Abwehrmann Ivo Otto (22.) zum 2:2 aus. "Und danach lassen wir bestimmt fünf hundertprozentige Torchancen aus", haderte der Coach, bis zur abgelaufenen Saison selber an vorderster Front im Einsatz. Daraus schloss er: "Uns fehlt einfach der Killerinstinkt."

Statt selber in Führung zu gehen, fingen sich die Schwarz-Weißen das vom Gladbacher Eckenspezialisten Florian Jansen erzielte 2:3 (55.). Erneut Ivo Otto traf zum 3:3 (60.). Am Ende mussten die Hausherren sogar noch um den einen Punkt zittern, denn in der Schlussphase traten die Gladbacher noch zweimal zu Strafecken an. "Da hält Jonas aber gut", lobte Gräber seinen Torhüter.

Mit den bislang sieben eingebrachten Zählern ist er nur bedingt zufrieden, und er sagt auch warum: "Die Partie gegen Gladbach war ein Big-Point-Spiel. Bei einem Sieg hätten wir uns mit dann neun Punkten schon recht deutlich von den Abstiegsplätzen abgesetzt." Nun muss Neuss auswärts Versäumtes nachholen: am Samstag bei SW Köln und am Sonntag in Bonn.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schwarz-Weiß kassiert "blöde Gegentore"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.