| 00.00 Uhr
Schwimmen
Schwimmen: Christoph Fildebrandt geht bei Olympia an den Start
Schwimmen: Schwimmen: Christoph Fildebrandt geht bei Olympia an den Start
Schwimmt in London in der deutschen Freistilstaffel: Christoph Fildebrandt. FOTO: Harald Gehring
Schwimmen. Die Schwimm-Abteilung TSV Bayer Dormagen hat 24 Jahre nach Stephan Güsgen (Seoul 1988) wieder einen Olympia-Teilnehmer in ihren Reihen. Das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) nominierte am Montag in Frankfurt/Main in der zweiten Nominierungsrunde den Dormagener Christoph Fildebrandt. Der hatte im Mai als Deutscher Meister über 100 Meter Freistil den Grundstein für seine Nominierung gelegt. Allerdings nur für die 4x100-Meter-Freistilstaffel des Deutschen Schwimm-Verbandes, da er die olympische Einzelnorm über 100 Meter Freistil um 35 Hundertstelsekunden verpasst hatte.

Für den gebürtigen Remscheider, der mittlerweile in einer TSV-Wohngemeinschaft mit seinen Vereinskameraden Nils Rötgers und Waldi Petrov in Pulheim wohnt, geht damit ein Traum in Erfüllung. Ebenso wie für seinen Trainer Jürgen Schmitz, der im Jahr von Güsgens Olympia-Teilnahme 1988 mit der Remscheiderin Stefanie Ortwig seine erste Athletin als Trainer zu Olympischen Spielen führte.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar