| 00.00 Uhr

Lokalsport
Senioren geben Ton an

Lokalsport: Senioren geben Ton an
In der Tennis-Bundesliga eine feste Größe, ist Jeremy Jahn auch in der Reserve des TC BW Neuss gemeldet, die erstmals in der Regionalliga startet. FOTO: -woi
Rhein-Kreis. Tennis-Medensaison startet. BW-Reserve erstmals in der Regionalliga. Von Volker Koch

Das Wetter spielt bislang noch nicht so richtig mit. Dennoch eröffnen die Tennisspieler morgen die Medensaison, die im Rhein-Kreis Neuss mehr denn je im Zeichen der Senioren steht: Von den 36 Teams, die auf Verbandsebene (Niederrheinliga, 1. und 2. Verbandsliga) um Punkte kämpfen, gehören 25 den Altersklassen oberhalb der 50 Jahre an.

Die rühmliche Ausnahme ist gleichzeitig das neue Aushängeschild der Medensaison: Bundesliga-Rekordmeister TC Blau-Weiss Neuss schickt erstmals eine Zweitvertretung in der Herren-Regionalliga, immerhin die dritthöchste Spielklasse in Tennis-Deutschland, auf die Asche. Die soll, sagt Teamchef Marius Zay, in der neuen Umgebung im Vergleich mit Bergheimer TC GW, Kölner HTC BW, GW Aachen, RTHC Bayer Leverkusen, BW Halle II, Marienburger SC und Tennispark Versmold eine gute Rolle spielen.

Zay wird ebenso wie die anderen "Spielertrainer" Kevin Deden und Sascha Klör selbst zum Schläger greifen, aus dem Bundesliga-Team sind außerdem Jeremy Jahn, Tom Schönenberg, Max Dinslaken und Neuzugang Clinton Thomson gemeldet. Aber auch die Nachwuchsleute Cornell Wette (17), Jayson Maier (20) und Leon Knoke (18) sollen hier Erfahrung sammeln. Auftakt ist am Sonntag um 11 Uhr beim Kölner HTC BW.

In den anderen Klassen kommt es gleich zum Auftakt zu einigen Lokalduellen. Nur nicht in der 2. Verbandsliga der Herren 40 - hier sind die gleich vier Mannschaften aus dem Rhein-Kreis drei Gruppen zugeteilt. Nur DJK Holzbüttgen und RW Grevenbroich treffen am 8. Mai im direkten Vergleich aufeinander, zum Neusser Lokalduell zwischen Grün-Weiss und Schwarz-Weiß kommt es indes nicht.

Interessant dürfte es gleich zum Auftakt in der Niederrheinliga der Herren 60 zugehen, wo morgen in Blau-Weiss Neuss und DJK Holzbüttgen zwei ehemalige Regionalligisten aufeinandertreffen, die nach dem Wegfall von Sponsoren nun beide kleinere Brötchen backen. Im Neusser Team gibt der langjährige "Mister Bundesliga" Lutz Steinhöfel sein Debüt.

Blau-Weiss Neuss (6) und DJK Holzbüttgen (5) stellen auch die meisten Mannschaften auf Verbandsebene, gefolgt vom Korschenbroicher TC, der vier Teams ins Punkterennen schickt, davon gleich drei in der Niederrheinliga.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Senioren geben Ton an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.