| 00.00 Uhr

Lokalsport
SG Kaarst startet mit großen Ambitionen

Rhein-Kreis. Jugendfußball: Nach 25 Jahren soll endlich wieder eine Jugend der SG in der Niederrheinliga spielen. Das zweite Spiel der Reuschenberger C-Junioren kann heute schon eine Vorentscheidung bringen. Von Felix Strerath

Die Fußball-Senioren weilen gerade auf ihren Abschlussfahrten auf Mallorca oder in Holland, für die Junioren hingegen ist die Spielzeit noch nicht vorbei. Einige Teams aus dem Rhein-Kreis Neuss können sich jetzt für eine starke Spielzeit belohnen: Die Niederrheinligaqualifikation steht an.

A-Junioren: SC Kapellen - TuB Bocholt. Für die direkte Qualifikation hat es in der vergangenen Saison für den SCK nicht gereicht. Nun hat Kapellen eine echte Hammer-Gruppe erwischt. Mit dabei sind neben dem morgigen Gegner TuB Bocholt auch Fortuna Düsseldorf II und der ASV Süchteln. "Wir müssen gleich den ersten Schritt gehen. Gegen Bocholt sind drei Punkte Pflicht", stellt Trainer Klaus Schütz klar. Bocholt gastiert morgen erst um 15 Uhr im Kapellener Erftstadion, da zuvor die B-Junioren noch aktiv sind.

BV 04 Düsseldorf - SV Uedesheim. Neben dem SC Kapellen darf auch der SV Uedesheim sein Glück versuchen. Vor einem Jahr hatten die Uedesheimer eine neue Truppe zusammengestellt und ernten nun die Lorbeeren. "Wir nehmen alles mit, was kommt. Wir müssen nicht, aber versuchen, uns zu qualifizieren", so Trainer Andreas Drobysz. Schon in der Leistungsklasse spielte Uedesheim hauptsächlich mit dem jüngeren Jahrgang und muss nun nicht den Kader komplett umbauen. Erster Gegner ist morgen (13.30 Uhr) der BV 04 Düsseldorf. Als Niederrheinligist sind die Düsseldorfer Favorit. Aber Uedesheim ist nicht zu unterschätzen, schon im Kreispokal besiegte der SV den Niederrheinligisten SC Kapellen.

B-Junioren: SC Kapellen - SV Bayer Wuppertal. Vor der Qualifikation will Dauergast Kapellen keine Vorhersage treffen. Trainer Daniel Thelen, der die Mannschaft übernommen hat, hält sich zurück: "Das hängt davon ab, wie wir in die Quali starten." Gegner Nummer eins ist morgen (11 Uhr) der SV Bayer Wuppertal. Für Kapellen kein unbekannter Konkurrent: Mit dem Jahrgang 2000 stellte Wuppertal bereits in der C-Jugend einen Niederrheinligisten. "Wuppertal ist eine kompakte Mannschaft, die schnell umschaltet", erzählt Thelen.

1. FC Bocholt - SG Kaarst. Immer wieder war die SG Kaarst in der Niederrheinligaqualifikation dabei, für eine Teilnahme an der Niederrheinliga reichte es nun aber schon seit 25 Jahren nicht mehr. Deshalb kündigt Trainer Daniel Sarik an: "Wir werden kein Sparringspartner sein. Wir treten an, um die Quali zu packen. Wir werden alles geben." Zu Beginn muss Kaarst beim Niederrheinligisten 1. FC Bocholt ran. Bocholt scheint der vermutlich stärkste Gegner zu sein. Nicht nur aufgrund der Tatsache, dass sie bereits in der Niederrheinliga vertreten sind, sondern auch, da aus der C-Jugend ein Niederrheinliga-Jahrgang nachkommt. "Für uns ist das schwierig abzuschätzen. Das wird eine Wundertüte", erklärt Sarik.

C-Junioren: TuS Reuschenberg - SV Budberg. Einziger Kreisvertreter in der C-Jugend ist der TuS Reuschenberg, da der SC Kapellen bereits qualifiziert ist. Nach dem Auftaktremis (0:0) gegen Ratingen steht nun heute das einzige Heimspiel (15 Uhr) gegen den SV Budberg auf dem Plan. Budberg bringt aus dem ersten Spieltag schon drei Zähler mit, deshalb steht Reuschenberg unter Druck. Soll die Qualifikation gelingen, müssen gegen Budberg wohl drei Punkte her. Für das Highlight-Heimspiel haben die Reuschenberger extra für eine Bewirtung am Platz gesorgt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SG Kaarst startet mit großen Ambitionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.