| 00.00 Uhr

Lokalsport
Skaterhockey: Chiefs müssen im Kellerduell zuschlagen

Uedesheim. Alle fünf Jahre ist Kassel Austragungsort der "documenta", die weltweit bedeutendste Reihe von Ausstellungen für zeitgenössische Kunst. Von Projekten wie den 7000 Eichen von Joseph Beuys bekommen die Spieler des Skaterhockey-Erstligisten Uedesheim Chiefs indes nichts zu sehen, findet das Kellerduell mit den Wizards morgen Abend (Anpfiff 19 Uhr) doch im knapp 13 Kilometer von Kassel entfernten Baunatal statt. Von Dirk Sitterle

Nach hoher Kunst steht dem Schlusslicht der Sinn ohnehin nicht, schließlich zählt im Vergleich mit dem lediglich um zwei Punkte besseren Tabellenvorletzten (eine Partie zurück) nur ein Sieg. Auch der Abstand zum Lokalrivalen Düsseldorf Rams auf dem rettenden zehnten Rang würde sich dann auf einen Zähler verringern. Und genau das ist der Plan von Trainer Markus Krawinkel: "Dieses erste Ziel haben wir uns bei meinem Amtsantritt gesetzt." Dass die Häuptlinge nach gruseliger Talfahrt überhaupt noch im Rennen um den Klassenverbleib sind, ist den höchst unterschiedlichen Entwicklungen am Tabellenende zu verdanken: Während sich die Uedesheimer mit einem befreienden 11:8-Heimsieg über Atting in eine dreiwöchige Spielpause verabschiedet hatten, zog Kassel in Augsburg (4:13) und Lüdenscheid (6:11) den Kürzeren. Auch die Rams gingen in Augsburg (4:11) und Atting (4:12) sowie vor heimischem Publikum gegen Augsburg (6:11) leer aus. Allerdings ist Kassel zu Hause stark, schlug an der Stettiner Straße schon Teams wie Augsburg (9:7), Köln-West (10:3) und Duisburg (14:10).

Zudem müssen die Gäste aus Neuss auf ihren Trainer verzichten. Krawinkel nimmt an diesem Wochenende an einem Schiedsrichterlehrgang des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) in Füssen teil. "Das ist der einzige Termin, der für mich nicht machbar ist. Das stand schon bei meinem Amtsantritt fest." Fehlen wird auch Tim Bothe. Der Kapitän ist nach der Partie gegen Atting von Bord gegangen. Krawinkel: "Da gab es schon vor meiner Zeit Differenzen." Neuer Capitano ist Sascha Drehmann. Betreut wird die Mannschaft heute vom stellvertretenden Abteilungsleiter Nico Albrecht.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Skaterhockey: Chiefs müssen im Kellerduell zuschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.