| 00.00 Uhr

Lokalsport
Skaterhockey: Crash Eagles spielen sogar um Platz eins

Kaarst. Die Crash Eagles Kaarst sind weiter auf einem Höhenflug. Trotz der personellen Probleme schossen die Kaarster am vergangenen Spieltag die Samurai Iserlohn mit 12:1 aus der Kaarster Stadtparkhalle. Bei einer gleichzeitigen Niederlage von Köln ist für die Eagles nun sogar die Tabellenführung drin.

Morgen (18.30 Uhr) müssen die Jungs von Trainer Georg Otten, der von der erfolgreichen Schweiz-Reise (Platz drei mit der U19 beim Eurocup) zurück ist, zum Schlusslicht der Skaterhockey-Bundesliga. Doch trotz der klaren Tabellensituation sind die Eagles vor dem TV Augsburg gewarnt. "Nachdem wir uns in den letzten Jahren regelmäßig mit einer Niederlage aus Augsburg verabschiedet haben, wollen wir dieses Jahr was mitnehmen", hofft Coach Otten auf Punkte in der Fuggerstadt. Hinzu kommt, dass die Augsburger in ihrem letzten Spiel aufhorchen ließen: Gegen Tabellenführer HC Köln Rheinos führte Augsburg zwischenzeitlich mit 6:0. Trotzdem musste der TVA dann noch eine 7:9-Niederlage einstecken.

Ähnlich wie bei den Eagles gab es am Ende der vergangenen Spielzeit einen personellen Aderlass, den die Schwaben bis dato nicht auffangen konnten. Bei den Adlern sieht das bislang anders aus: Mit Platz zwei nach neun Spieltagen kann Kaarst vollauf zufrieden sein. Morgen sind dann auch wieder die fehlenden Spieler mit dabei. Coach Otten baut in Augsburg ganz besonders auf die Offensivkraft seiner Mannschaft. Mit 91 Toren aus den ersten neun Begegnungen führen die Crash Eagles Kaarst diese Statistik im deutschen Oberhaus an. Bester Scorer der Kaarster ist Thimo Dietrich mit 31 Punkten, dicht gefolgt von Moritz Otten (25).

(fes)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Skaterhockey: Crash Eagles spielen sogar um Platz eins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.