| 00.00 Uhr

Lokalsport
Skaterhockey-Derby als Anheizer für die Fußball-EM

Rhein-Kreis. Wer sich am Sonntag das Lokalderby zwischen Gastgeber Crash Eagles Kaarst und den Uedesheim Chiefs in der Waldsporthalle anschauen will, dürfte einige Mühe haben, rechtzeitig vor dem ersten EM-Auftritt der deutschen Fußballer gegen die Ukraine zu Hause zu sein, um den Grill in Gang zu setzen. Denn weil das Bundesliga-Duell an der Pestalozzistraße erst um 18.15 Uhr angepfiffen wird und Skaterhockey-Spiele (mit Penaltyschießen) auch gerne mal länger als zwei Stunden dauern, könnte es eng werden mit dem auf 21 Uhr angesetzten TV-Date mit Jogis Jungs. Von Dirk Sitterle

Über die Sinnhaftigkeit dieser Ansetzung lässt sich trefflich streiten, doch das muss vor allem den Chiefs egal sein, benötigen sie doch jeden Punkt. Drei Niederlagen in Folge - am vergangenen Sonntag ging auch der Keller-Fight mit den Düsseldorf Rams im Penaltyschießen unglücklich mit 4:5 verloren - haben den zweimaligen Pokalsieger auf einen Abstiegsplatz abrutschen lassen.

Zwar sind es bis zu den Crash Eagles (eine Partie im Rückstand) auf Play-off-Platz acht nur drei Zähler, doch die Historie spricht klar gegen Uedesheim: In der Kaarster Stadtparkhalle gab es für die Chiefs bislang gar nichts zu holen, in der grauenhaften Vorsaison setzte es dort eine 5:16-Pleite. Zudem zeigen sich die Adler in den Vergleichen mit Teams ihrer Kragenweite bislang äußerst stabil: zwei Siege über die Rams sowie gegen Kassel und Lüdenscheid. Weil Trainer Marcel Mörsch für das Wochenende jedoch drei Punkte als Ziel vorgegeben hat und es heute Abend (20 Uhr) als Gast des Meisters SHC Rockets Essen mit ziemlicher Sicherheit wieder Haue geben wird (in der vergangenen Spielzeit kamen die Häuptlinge bei den Raketen mit 5:26 unter die Räder), müsste wohl schon am Sonntag in Kaarst Zählbares herausspringen. Der Coach sagt: "In Essen sind wir Außenseiter, am Sonntag auf Augenhöhe." Und er verspricht: "Wir werden um jeden Meter kämpfen." Verzichten muss er allerdings voraussichtlich auf den gesperrten Jakob Matzken, der im Match gegen Lüdenscheid die Rote Karte gesehen hatte.

Die Eagles, die morgen Abend (18.15 Uhr) zunächst den Tabellenführer HC Köln-West Rheinos um das starke "Dreigestirn" Kai Esser sowie Robin und David Weisheit erwarten, wissen zwar um die Auswärtsschwäche der Chiefs (in dieser Saison noch ohne Punkt), richten sich aber auf ein heißes Duell ein.

"Acht Akteure der Uedesheimer trugen bereits das Eagles-Trikot und dürften hochmotiviert sein", weiß Trainer Georg Otten. Vor der laufenden Spielzeit wechselte Max Bleyer aus Kaarst an den Rhein. Der Eishockspieler des Neusser EV ist auch in Uedesheim einer der stärksten Akteure, auch wenn er, stellt Mörsch fest, "viel zu selten für seine Leistungen belohnt wird. Er leidet an einer akuten Aluminium-Allergie." Passen müssen André Ehlert und Jonas Heupel, dafür kehren Dominik Boschewski, Janik Jost, Christian von Berg und Marcel Noebels zurück.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Skaterhockey-Derby als Anheizer für die Fußball-EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.