| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sommernachtslauf ist auf Rekordkurs

Lokalsport: Sommernachtslauf ist auf Rekordkurs
Nur kein Stress: Beim Eltern/Kind-Lauf über 400 Meter greift der ein oder andere der kleinen Läufer auch mal zu einem eigentlich unerlaubten Fortbewegungsmittel. Mit diesem Hingucker startet morgen Nachmittag der 34. Sommernachtslauf der TG Neuss. FOTO: Andreas Woitschützke
Neuss. Für die 34. Auflage haben sich bereits mehr als 3500 Teilnehmer angemeldet. Die Bestmarke steht seit 2013 bei 4009. Von Dirk Sitterle

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet ihr erstes Spiel bei der Europameisterschaft gegen die Ukraine erst am Sonntag in Lille (Anstoß 21 Uhr), doch das vierwöchige Turnier in Frankreich ist morgen auch beim 34. Sommernachtslauf der TG Neuss ein Thema. Bevor sich um 22 Uhr die 36 Team-Staffeln auf die spektakuläre Jagd begeben, betätigt sich die Ötte-Band aus Holzheim als Anheizer, sorgt mit ihrem EM-Song "Vierter Stern in St. Denis" für Stimmung.

Womöglich gilt das Sport- und Familienfest mit dem Hamtorplatz als Epizentrum dann schon als Rekordshow, denn das mit dem offiziellen Meldeschluss am Mittwoch ermittelte Zahlenwerk zaubert ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht von TG-Geschäftsführer Klaus Ehren. Obwohl das System noch nicht alle Voranmeldungen ausgespukt hat, stand die Marke gestern bei 3510 und liegt damit sogar höher als 2013 (2651), als der Lauf mit 4009 Finishern den immer noch gültigen Teilnehmerrekord aufstellte. "Bei wie bisher stets 400, 500 Nachmeldern", die sich bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start noch einschreiben können, ist Ehren guter Dinge, "dass wir die 4000er-Marke erneut knacken können."

Los geht es morgen um 16.15 Uhr mit dem herrlich wilden Minis-Marathon (Jahrgang 2009 und jünger) über 400 Meter, für den bis gestern 138 Anmeldungen vorlagen. Den Eltern/Kind-Lauf über dieselbe Distanz wollen mindestens 517 Pärchen in Angriff nehmen. Zwischen 16.30 und 17.40 Uhr laufen mehr als 1000 Erst- bis Viertklässler über 1000 Meter um den Sieg. Die 475 Schüler und Schülerinnen der Sekundarstufe I ( 5. bis 10. Schuljahr) sind zwischen 17.50 und 18 Uhr über 1000 Meter gefordert, die rund 150 Starter der Jahrgänge 2001 bis 2008 zwischen 18.10 und 18.40 Uhr. Für den Volkslauf über 10 Kilometer (Start 19 Uhr) interessierten sich bis gestern 330 Läufer, für den Hobbylauf über fünf Kilometer - Start "schneller Fünfer" (Zeit unter 25 Minuten) um 20.15 Uhr, Start "Comfort-Fünfer" (Zeit über 25 Minuten) um 20.45 Uhr - 618. Ehren geht davon aus, "dass da bis zum Start noch was dazu kommt." Für Menschen mit Handicap ist der Inklusionslauf über 5000 Meter im Angebot (20.45 Uhr). Unter den bislang 35 Teilnehmern werden auch einige Sportler sein, die bis zum Wochenende bei den Special Olympics in Hannover im Einsatz waren.

Bis dahin sind die 140 ehrenamtlichen Helfer der TG Neuss quasi im Dauereinsatz, gibt es rund um das Laufspektakel doch zahlreiche größere und kleinere Probleme zu lösen. So muss zum Beispiel die Baustelle an der Erftstraße zurückgebaut werden, da sich von dort insgesamt 1700 Nachwuchs-Asse auf die 1000-Meter-Strecke begeben werden. Damit die Erstplatzierten auch ihre verdienten Medaillen erhalten, macht sich Ehren noch morgen früh auf den Weg, "denn die Pokale sind schon vor drei Wochen geliefert worden. Dass im Karton die Medaillen fehlten, ist aber keinem aufgefallen." Den dabei aufgebauten Stress lässt Ehren am Mittwoch beim Konzert der Hard-Rock-Band AC/DC in der Düsseldorfer Esprit-Arena raus.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sommernachtslauf ist auf Rekordkurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.