| 00.00 Uhr

Lokalsport
Speedskating: Lichtenstein fährt starkes Rennen in Berlin

Büttgen. Herausragend wirkt der 46. Platz, den Andreas Lichtenstein, Speedskater des VfR Büttgen, beim Berliner Halbmarathon herausfuhr auf den ersten Blick nicht. Nimmt man aber zur Kenntnis, dass der Wettbewerb ohne Altersklassen gefahren wird, in der Hauptstadt insgesamt rund 1500 Teilnehmer an den Start gingen und der 50-jährige ohne die ausländischen Teilnehmer 18. geworden wäre, bekommt das Ganze schon eine andere Note. In seiner Altersklasse darf sich der Büttgener damit sicherlich zu den Favoriten auf den Titel bei den kommenden Deutschen Meisterschaften zählen.

Vor laut Veranstalter fast einer Viertelmillion Zuschauer brauchte Lichtenstein 34:55 Minuten, während der Niederländer Gerry Hekmann in 30:35 Minuten gleichzeitig einen neuen Streckenrekord aufstellte. "Dauerweltmeisterin" Silke Röhr unterstrich ihre gute Frühform gleichzeitig mit einem 18. Platz im Damenrennen in 39:52 Minuten. Teamkollegin Silke Zimmermann wurde in 42:15 Minuten 25., während Juniorin Angela Heinisch in 45:55 Minuten auf Rang 42 landete.

Im Bereich Breitensport waren weitere Büttgener Speedskater angetreten: Holger Maiwald (38:36) wurde Fünfter der Altersklasse M50, es folgen Manfred Kahl (Sechster der M70), Rainer Wacker (83. der M50) und Bernd Leubert (56. der M60).

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Speedskating: Lichtenstein fährt starkes Rennen in Berlin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.