| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spitzenreiter Novesia schlägt Kapellen im Kreispokal

Lokalsport: Spitzenreiter Novesia schlägt Kapellen im Kreispokal
Auch in der kommenden Partie gegen Nievenheim II möchte Manuel Vasconcelos (l.) mit Tabellenführer DJK Novesia weiterhin ungeschlagen bleiben. FOTO: A. Tinter
Rhein-Kreis. In der Fußball-Kreisliga A steht am achten Spieltag für den SSV Delrath gegen Vorst eine extrem wichtige Begegnung an. Von Lucas Bayer

Vor dem achten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A sind Tabellenführer DJK Novesia und Absteiger SC Kapellen II ungeschlagen. Beide Teams möchten diesen Status auch nach dem Wochenende innehaben. Glehn will den Negativtrend von vier Niederlagen in Serie unbedingt stoppen. Spiel gegen den Abstieg Zwar ist es zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch nicht zu sagen, wo der Weg am Ende hingeht, doch Frank Korsten, Trainer des SSV Delrath, ist sich sicher: "Wenn wir das Spiel verlieren, laufen wir den anderen Teams wahrscheinlich eine längere Zeit hinterher." Seine Mannschaft trifft morgen (15 Uhr) zu Hause auf die SF Vorst. Beide Mannschaften befinden sich am Tabellenende, Vorst mit einem Punkt Vorsprung vor den Delrathern. "Wir müssen alle Kräfte freisetzen, um dieses Spiel zu gewinnen", zeigt sich Korsten kämpferisch. Nach einer knappen Niederlage im Elfmeterschießen im Pokal gegen den Bezirksligisten SG Kaarst reist Vorst mit einer großen Portion Selbstvertrauen zum Tabellenletzten. "Zeigen wir wieder so ein super Spiel, werden wir auf jeden Fall gewinnen", ist sich SF-Trainer Michael Foedhe sicher. Überraschung im Pokal Dem Tabellenführer DJK Novesia gelang unter der Woche eine kleine Sensation: Mit 2:0 setzte sich das Team von Trainer Sa Franciamore gegen den Landesligisten SC Kapellen durch. Das gibt der DJK vor dem morgigen Spiel gegen die Reserve von Nievenheim weiteren Aufwind: "Nach den vergangenen Partien, die nicht so gut waren, war das echt eine klasse Leistung. Das wollen wir auf jeden Fall mit in das nächste Ligaspiel nehmen", so Franciamore. Auch personell sieht es beim Spitzenreiter besser aus. Vom Gegner VdS Nievenheim II ist das nicht zu behaupten. "Wir müssen schauen, ob wir überhaupt elf Mann auf den Platz bekommen", sagt VdS-Trainer Daniel Köthe. Er muss auf einige Spieler aus der dritten Mannschaft zurückgreifen. Spitzenteams unter sich "Für mich ist Wevelinghoven eine der stärksten Mannschaften in der Liga", verrät Dennis Kessel, Trainer des FC Delhoven, vor der Partie gegen den BV. Der Topstürmer des FC, Marcel Klein, fällt für das morgige Spiel verletzungsbedingt aus. "Das darf allerdings keine Ausrede sein. Wir werden versuchen den Schwung der vergangenen Partien mitzunehmen", so Kessel. BV-Trainer Michael Ende spricht Delhoven die Favoritenrolle zu: "Wir befinden uns momentan im oberen Bereich des Mittelfelds und dort würde ich uns auch einordnen. Trotzdem werden wir Delhoven ordentlich Paroli bieten." Tabellennachbarn treffen aufeinander Zwei Serien begegnen sich bei der Partie zwischen dem TuS Hackenbroich und der Reserve des SC Kapellen. "Wir sind zu Hause noch ungeschlagen und Kapellen hat diese Saison insgesamt noch nie verloren. Es wird auf jeden Fall eine enge Partie, aber wir möchten gewinnen", sagt TuS-Trainer Nils Heryschek. Bei seiner Mannschaft fallen allerdings einige Stammkräfte verletzungsbedingt aus. Auf der Suche nach dem Erfolg Beim Spiel gegen den SVG Grevenbroich möchte der SV Glehn endlich mal wieder punkten. "Egal ob es am Ende einer oder drei Zähler sind, wir brauchen einen Erfolg", stellt SV-Trainer Thomas Maasen klar. Glehn verlor die vergangenen vier Begegnungen.

Außerdem trifft morgen der SV Rosellen auf den 1. FC Grevenbroich-Süd. Weißenberg hat die Reserve der SG Kaarst zu Gast und Rommerskirchen/Gilbach spielt gegen den TSV Norf.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spitzenreiter Novesia schlägt Kapellen im Kreispokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.