| 21.51 Uhr

Marianne Förster: Buchpremiere in der Glehner Grundschule
Sprechende Tiere nostalgisch verpackt

Marianne Förster: Buchpremiere in der Glehner Grundschule. Von Ruth Wiedner

Eine Schulstunde der ganz anderen Art erlebten Dienstag Vormittag die 21 Jungen und Mädchen der Klasse 1a. Sie feierten Premiere - und das mit Marianne Förster. Die Glehner Mundartdichterin und Buchautorin stellte in der Klasse von Marie-Luise Kaumanns ihr neues Kinderbuch - Tiergeschichten zum Geburtstag - vor. Premiere in der Glehner Grundschule: Marianne Förster stellte in der Klasse 1a Dienstag ihr neues Kinderbuch vor. NGZ-Foto: M. Reuter

Damit setzt die Autorin einen guten Brauch fort: Ihre ersten drei Kinderbücher hatte sie in der Glehner Grundschule vorgestellt und so war es ihr Wunsch, auch das neue farbenfreudige Buch mit zwölf verschiedenen Tiergeschichten in ihrem Heimatort zuerst zu präsentieren. Gern war Marie-Luise diesem Wunsch gefolgt. Und so hatte die Klassenlehrerin die Sechs- und Siebenjährigen im Rahmen eines Projektes "Aufbau der Lesekultur in Klasse 1" auf die Buchvorstellung vorbereitet.

Die neugierigen Kids, ließen sich dann auch von Marianne Förster in die bunte Welt der Tiere und ihre Glückwunsch-Geschichten entführen. Da ihre sonst so warm klingende, aber kräftige Stimme erkältungsbedingt zu einem Hauch verkümmert war, halfen die Sechsjährige Zoe und die Klassenlehrerin beim Vorlesen gern aus. Seit nunmehr 18 Jahren bringt Marianne Förster ihre Gedanken und Erlebnisse zu Papier, schreibt Gedichte, Kurzgeschichten, Mundartschwänke und Kinderbücher. Aber nicht nur mit dem kleinen Frosch, der ausreißen wollte, oder mit der Geschichte von den "Ziegen von Willerkulia" begeisterte sie ihre Leserschaft.

Kunstkarten aus der Ideenschmiede Förster sind seit Jahren bundesweit, aber auch in der Schweiz und in Österreich erhältlich. Die Glückwunschkarten aus dem Reich der Tiere legten dann auch den Grundstein für ihr neues Buch. Eigentlich wollte Marianne Förster es bei drei exklusiven Kinderbüchern in Kunstschrift belassen, die sie in ihrem Eigenverlag herausgebracht hat, doch die eigene Neugierde, die Lust auf etwas Neues und die große Nachfrage ihrer Fan-Gemeinde ließen sie erneut kreativ werden. Und nun ist es da - das neue Förster-Buch, mit zwölf Geschichten, in denen Tiere die Hauptrolle spielen: "Ottokar", das Nilpferd, "Schlaumeier", der Fuchs, "Happy-Lu" das Glücksschwein, Julius, der Teddybär und natürlich auch "Tatü", der kleine Frosch, wollen dem Leser auf ihre Weise zum Geburtstag gratulieren.

Die Glehnerin, für ihre Dichtkunst bekannt, hat auch diese leicht verständlichen und kindgerechten Geschichten wieder in Verse gefasst. Dabei hat sie sich an den Charakteren und Temperamenten der Tiere orientiert und entsprechend Gas gegeben oder ihnen Schmusiges zugeteilt. Als "Glück" bezeichnet die Glehnerin die Zusammenarbeit mit der Malerin und Illustratorin Lotte Mercker. Sie fertigte Bilder in herrlichen Pastellfarben, nostalgisch und trotzdem poppig, mit Figuren und Figürchen, die das Auge festhalten und den Betrachter bei so vielen Details zum Staunen und Schmunzeln bringen.

Niedliche Schnecken tragen auf ihren Häusern rauchende Kamine spazieren, die Pop-Band "Scheibenkleister" überzeugt nicht nur durch ihr wenig froschiges Outfit. Entsprechend witzig sind auch die anderen Figuren. "Das Buch ist für Kinder gemacht und alle Menschen, die Tiere lieben", so steht's auf Seite eins. Erhältlich ist die Neuerscheinung für 11,50 Euro im Buchhandel und im Förster-Betrieb Daimler Straße. Übrigens: Alle 1.500 Bücher sind signiert.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marianne Förster: Buchpremiere in der Glehner Grundschule: Sprechende Tiere nostalgisch verpackt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.