| 00.00 Uhr

Lokalsport
SSV Delrath und SV Glehn feiern Klassenverbleib

Rhein-Kreis. Hoisten, Neukirchen und Büttgen steigen aus der Kreisliga A ab. Wevelinghoven landet am Ende auf dem dritten Platz. Von Lucas Bayer

Am letzten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A entwickelten sich hochspannende Fernduelle um den Klassenverbleib. Am Ende landeten Delrath und Glehn über dem Abstiegsstrich. Insgesamt vier Teams müssen den Gang in die Kreisliga B antreten.

SSV Delrath - SC Grimlinghausen 3:2 (1:1). "Es war ein sehr schweres Spiel für uns und Grimlinghausen hat uns alles abverlangt", gab SSV-Trainer Michael Stadler erleichtert zu. Durch den Erfolg sprang Delrath nämlich auf den elften Rang und sicherte sich den Klassenerhalt. Thomas Krings (43.) brachte den SSV in Führung. Die Gäste drehten die Partie allerdings durch die Tore von David Gette (44.) und Dominik Schrotz (53.). Allerdings schlug Delrath zurück und sicherte sich den Sieg nach Treffern von Sebastian Jöcken (72.) und Mike Bertram (77.). "Ich muss mich auch mal bei meiner Mannschaft bedanken, die auch heute immer weiter gekämpft hat", sagte Stadler, der sich jetzt in den Ruhestand verabschiedet, stolz.

SV Glehn - 1.FC Grevenbroich-Süd 2:3 (2:1). Trotz der Niederlage bleibt der SV Glehn weiterhin in der Kreisliga A. "Das Gefühl gerade ist nicht zu beschreiben. Auch wenn es das Ergebnis heute natürlich nicht ausdrückt, wir haben uns den Klassenerhalt verdient", freute sich SV-Trainer Markus Franken. Nach den Toren von Niklas Jonas (4.) und Simon Hilliges (15.) führten die Glehner zwischenzeitlich sogar. Doch Marcel Woop (9.) und Murat Koktürk mit einem Doppelpack (48./62.) brachten die Gäste auf die Siegerstraße. "Natürlich muss man auch einen Dank an die anderen Mannschaften aussprechen. Niemand hat sich einfach so geschlagen gegeben", sagte Franken anerkennend.

SVG Grevenbroich - DJK Germania Hoisten 0:0. Nur ein einziges Tor hätte den Gästen zum Klassenerhalt gereicht. "Wir hatten viele hochprozentige Chancen und haben diese leider alle liegen gelassen", berichtete DJK-Trainer Artur Koziatek enttäuscht. Er fügte aber auch hinzu, dass der Abstieg nicht nur mit dem Spiel gegen den SVG in Verbindung gebracht werden sollte: "Wir haben in den letzten fünf Partien gegen direkte Konkurrenten einfach viel zu wenig Punkte geholt."

VdS Nievenheim II - SG Neukirchen/Hülchrath 2:1 (0:0). "Wir haben heute teilweise so gespielt, als ob wir gar nicht in der Liga bleiben wollen", konstatierte SG-Trainer Murat Gürkan. Nach dem Führungstreffer für die Gastgeber durch Dominik Schillings (65.) erzielte Timo Gennuso (77.) zwar den Ausgleich für die SG. Doch fünf Minuten vor Schluss brachte Ronny Frohs die Reserve Nievenheims wieder in Front. "Der VdS hat alles gegeben und uns hat auch die Hitze irgendwann schwer zu schaffen gemacht", so Gürkan enttäuscht.

FC Zons - VfR Büttgen 3:1 (1:1). Der Meister verabschiedet sich mit einem Sieg in die Bezirksliga und schickt damit Büttgen in die Kreisliga B. Nach 20 Minuten brachte Cagatay Yamac die Hausherren in Führung. Nach dem Ausgleich für Büttgen durch Torsten Taubert (54.) sorgten Giuseppe Castorino (57.) und Nikolas Baum (66.) für den Endstand.

SF Vorst - BV Wevelinghoven 1:8 (0:4). Durch den klaren Erfolg beendet der BV die Saison auf dem dritten Tabellenplatz. Dustin Thissen und Alexander Kring trafen für Wevelinghoven doppelt. Die anderen Tore schossen Milton Soares-Lamas, Benedikt Klasen, Simon Becker und David Bienefeld. Den einzigen Treffer für die Gastgeber erzielte Philipp Klimbt. "Für uns war das Spiel heute das Spiegelbild einer wunderbaren Saison. Wir haben über 60 Punkte geholt und das ist einfach überragend", stellte BV-Trainer Michael Ende hochbeglückt fest.

SVG Weißenberg - SG Kaarst II 1:5 (1:1). Mit vier Toren erledigte Andre Speer die SVG fast im Alleingang. Den anderen Treffer für die Gäste erzielte Oliver Hensen. Julian Rittmann sorgte für Weißenberg zwischenzeitlich für den Ausgleich.

TuS Hackenbroich - DJK Novesia 5:1 (2:1). Am letzten Spieltag der Saison musste der Tabellenzweite die erste Niederlage des Jahres 2017 einstecken. Die Tore zum Erfolg für Hackenbroich steuerten Michael Haas, Can Karakus, Sebastiano Usala, Yasar Nurdogan und Marco Heryschek bei. Den einzigen Treffer für die DJK schoss Marvin Mund.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SSV Delrath und SV Glehn feiern Klassenverbleib


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.