| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Stadtverwaltungenlaufen aktiv mit

Neuss. Über einen neuen Teilnehmerrekord von 825 Startern durfte sich der Himmelgeister Halbmarathon freuen, der auch bei seiner 13. Auflage sowohl über Düsseldorfer als auch über Neusser Stadtgebiet führte. Dazu trugen auch die beiden Stadtverwaltungen ihr Scherflein bei, denn auf Initiative des Düsseldorfer Sportamtsleiters Pascal Heithorn waren sie mit jeweils einem Team am Start. Das Neusser "Quirinus-Team" musste dabei mit dem Handikap fertig werden, dass Sascha Severin kurz vor dem Start am Samstagmorgen gesundheitsbedingt absagen musste.

So waren nur Willy Helfenstein und Norbert Jurczyk dabei, die unter den Augen von Sportamtsleiter Uwe Talke das Ziel nach 1:43:02 beziehungsweise 1:44:16 Stunden erreichten. Albert Medeweiler, stellvertretender Leiter des Beteiligungsmanagement, benötigte dafür 2:03:52 Stunden. Als Gesamtsieger überquerten der Schotte Nikki Johnstone (1:15:21), einige Jahre als Sportlehrer an der Internationalen Schule in Neuss tätig, und Dioni Gorla (1:26:34, beide ART Düsseldorf) die Ziellinie.

Für einen Neusser Sieg sorgte Belinda Wilke, die in 1:41:00 Stunden als Elfte des Gesamteinlaufs die Altersklasse W 55 gewann. Vereinskollegin Murielle Kobecke-Martin belegte in 2:16:40 Stunden Platz zwei der W 65. Schnellster Neusser war Alexander Lange (alle TG Neuss), der in 1:33:37 Stunden Platz sechs in der M 30 belegte und zusammen mit Elmar Glashagen (1:38:11) und Kai Schmitte (1:41:37) Sechster in der Teamwertung wurde.

Über eine persönliche Bestzeit freute sich Robert Rath - das Komiteemitglied des Neusser Bürger-Schützenvereins war 1:37:37 Stunden unterwegs.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Stadtverwaltungenlaufen aktiv mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.