| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Hemmerden patzt bei Bayer Wuppertal

Rhein-Kreis. In der Frauen-Landesliga verliert auch Rosellen, Weißenberg holt nur einen Zähler gegen Hilden.

Die drei Kreisvertreter in der Fußball-Landesliga der Frauen erwischten gestern jeweils einen gebrauchten Tag. Das galt besonders für den SV Hemmerden, der mit der 1:3-Niederlage (Halbzeit 0:1) beim SV Bayer Wuppertal einen empfindlichen Rückschlag im Aufstiegskampf hinnehmen musste.

"So brauchen wir von der Meisterschaft aber gar nicht erst anfangen", schimpfte Trainer Richard Dolan angesichts des schwachen Auftritts. "Wenn Melanie Neukirchen im Tor keinen so guten Tag gehabt hätte, hätten wir hier noch deutlich höher verloren. Das war eine katastrophale Leistung, die mich ein Stück weit sprachlos macht", meinte er. So blieb es bei drei Toren von Sabrina Mütze (43./57./88.), Julia Schenck traf zum zwischenzeitlichen 1:2 (85.). Erklären konnte er sich diese Leistung nicht: "Wie es dazu kommen kann, werde ich die Mädels beim Training selber mal fragen. Ich kann es nicht sagen."

Die SVG Weißenberg musste sich mit einem 1:1 (0:0) gegen den SV Hilden-Nord begnügen, das auch Trainer Guido Brenner nicht wirklich zufrieden stimmte: "Wir haben hier definitiv Punkte liegen lassen. Man hat uns die fast dreimonatige Pause angemerkt, trotzdem haben wir drei, vier Hochkaräter liegen lassen, um das Spiel zu entscheiden." Zwar markierte Sophie Franke in der 80. Minute endlich den erlösenden Führungstreffer, kurz vor Abpfiff nutzten die Gäste allerdings eine Weißenberger Unzulänglichkeit durch Jacqueline Rose zum Ausgleich. Ein Sieg wäre für Brenner in Ordnung gegangen: "Die erste Halbzeit war zwar noch sehr ausgeglichen, danach sind wir aber erheblich besser ins Spiel gekommen. Gefühlt haben wir heute nicht einen Punkt gewonnen, sondern zwei verloren."

Beim TSV Kaldenkirchen nützte dem SV Rosellen derweil auch eine Aufholjagd nichts, der Tabellenzweite setzte sich am Ende mit 3:2 (2:1) durch. Christina Backhaus (1.) und Lisa Jansen (30.) hatten die Gastgeber früh in eine komfortable Position gebracht, Jennifer Menningen (31.) und Selina Görres (62.) hielten aber erfolgreich dagegen. Den zweiten Treffer von Lisa Jansen konnten die Rosellener Offensivkräfte vom Dienst allerdings nicht mehr kontern.

(-pas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Hemmerden patzt bei Bayer Wuppertal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.