| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Hemmerden rückt nach Sieg auf Rang zwei vor

Neuss. In der Fußball-Landesliga der Damen bezwang der SV Hemmerden auf heimischer Anlage die TG Hilgen knapp mit 2:1 (Halbzeit 1:1), Trainer Peter Compes sah einen "verdienten Sieg" seiner Mannschaft: "Der Gegner ist über 90 Minuten sehr defensiv aufgetreten, hat nur auf Konter gelauert. Wir hatten gefühlte 85 Prozent Ballbesitz und der Gegner ist kaum gefährlich vor unserem Tor aufgetaucht." Hemmerden geriet im ersten Durchgang früh in Rückstand, berappelte sich aber rasch und kam durch Sandra Kosfelder zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel traf Cecile Lischke zum 2:1. "Insgesamt kann ich mit dem Auftritt meiner Mannschaft zufrieden sein, auch wenn wir nach der Führung etwas den Faden verloren haben", so Compes, dessen Team mit zwei Punkten hinter der Tabellenführer TSV Wuppertal auf Rang zwei steht.

Erfolgreich war auch die SVG Weißenberg, die ihre Heimpartie gegen die SG Steele mit 2:1 gewann. "Steele stand lange an der Spitze, umso stolzer bin ich auf meine Mannschaft, dass sie gegen diesen starken Gegner nicht unverdient gewonnen hat. Vor allem, weil wir ohne drei Stammkräfte auskommen mussten und obendrein eine Spielerin aus der U17 hochschreiben lassen haben", war SVG-Coach Guido Brenner glücklich. Lena Peschkes und Elisa Rütter erzielten die 2:0-Pausenführung, Pia Sausner traf unglücklich ins eigen Netz zum 2:1-Endstand.

Ebenfalls siegreich war der SV Rosellen, der auswärts bei der DJK Frintrop 4:0 (Halbzeit 2:0) gewann. Sueda Akkus, Barbara Hupp, Jennifer Menningen und Nadine Tuczykont erzielten die Treffer.

(afu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Hemmerden rückt nach Sieg auf Rang zwei vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.