| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Uedesheim träumt weiter

Lokalsport: SV Uedesheim träumt weiter
Grün dominiert auch in der Luft: (v.l.) Die Uedesheimer Alexander Nuss, Marcel Kruecken und Kerim Ciraci befördern den Ball aus der Gefahrenzone. FOTO: Woi
Uedesheim. Nein, Vorwürfe mochte Trainer Andreas Drobysz seiner Elf nicht machen. Natürlich, dass der überzeugende 4:0-Heimsieg (Halbzeit 1:0) über Niederwenigern zum Abschlusse der Gruppenphase in der Qualifikation zu Niederrheinliga für die A-Junioren des SV Uedesheim nicht reicht, ist schade. Doch weil nach dem 2:0-Erfolg des BV Düsseldorf im Parallelspiel über die 1. Spvg. Solingen-Wald selbst ein 5:0 nichts gebracht hätte, hakte der Coach die Partie sofort nach Spielschluss ab. "Wir wollen jetzt alles versuchen, den Aufstieg über die Relegation zu schaffen", kündigt er an. Als einer der vier besten Gruppenzweiten (außerdem noch der ASV Süchteln, SC Velbert und der SV Straelen) hat sich Uedesheim nämlich noch einen weiteren Matchball verdient. Von Dirk Sitterle

Den könnte das Team nutzen, ist der Coach überzeugt, haben sich seine Schützlinge bis jetzt doch bereits den Kreispokal (2:1-Sieg im Finale über den Niederrheinligisten SC Kapellen) und den Titel in der Leistungsklasse geholt. "Wir haben eine tolle Saison gespielt", möchte Andreas Drobysz unbedingt festgehalten wissen. Von der hohen Qualität im Team soll in der anstehenden Saison auch die erste Mannschaft in der Bezirksliga profitieren: In Alexander Nuss, Okan Kaya, Steven Dyla und Kerim Ciraci ist bereits ein Quartett zusätzlich für die Senioren gemeldet. In Keeper Jan Pillekamp sowie den Innenverteidigern Marcel Kruecken und Ugurcan Ünver könnten weitere Spieler folgen.

Für die Nachwuchs-Niederrheinliga wäre die Truppe auf jeden Fall fit, zumal der auch schon in Gnadental tätige Drobysz aus Erfahrung weiß, "dass dann auch noch Jungs von anderen Vereinen dazustoßen, die die Quali nicht geschafft haben." Gegen Niederwenigern spielten die schon erstaunlich abgeklärt wirkenden Gastgeber, die im Fall einer Punkteteilung zwischen dem BV 04 Düsseldorf und Solingen-Wald ein eigener 5:0-Erfolg auf direktem Weg in die Niederrheinliga befördert hätte, nicht von Beginn an Harakiri. Gegen die nach zwei Partien noch punkt- und torlosen Sportfreunde aus Hattingen begnügten sich die auch individuell besseren Uedesheimer vor der Pause mit dem von Alexander Nuss vorbereiten Treffer durch Mohamed Hamdani (26.). Dabei blieb es in einem munteren Spiel trotz weiterer guter Einschussgelegenheiten bis in die Schlussphase hinein. Mit seinem Tor zum 2:0 (77.) brach Alexander Nuss den Widerstand der wackeren Gäste. In den beiden letzten Spielminuten erhöhten der eingewechselte Max Leppelmann (89.) und Steven Dyla (90.) noch auf 4:0. Der Traum von der Niederrheinliga ist noch nicht vorbei.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Uedesheim träumt weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.