| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sven Thurau büßt für kleinen Fehler

Büttgen. Kurz vor der Zielgeraden patzt der Büttgener in Pulheim. Alex Küsters Dritter.

Kleiner Fehler, große Wirkung: Weil der beim VfR Büttgen von Trainer Hans-Peter Nilges ausgebildete Sven Thurau (BL-Matrix-Racing-Team) im letzten Kreisel vor der Zielgeraden den falschen Weg wählte, geriet er entscheidend ins Hintertreffen und belegte so im Elitefeld des Rennens um das "Wappen von Pulheim am Ende nur den 14. Rang. Trotz zahlreicher Attacken auf dem insgesamt 86 Kilometer langen und 14 Mal zu umfahrenden Rundkurs gelang es zwei Ausreißern erst in der achten Runde, sich entscheidend abzusetzen. Im Hauptfeld kam Sven Thurau nach seinem Missgeschick 1,5 Kilometer vor dem Ziel für einen Platz auf dem Podest nicht mehr infrage. Den Schlusssprint auf der 300 Meter langen Zielgeraden beendete er als Zwölfter, was im Gesamtklassement Rang 14 ergab. Viel besser lief es für Alexander Küsters (SG Kaarst) im Team Rose NRW, der im Rennen der Klasse KT A/B nach starker kämpferischer Vorstellung Dritter wurde.

Seine Vereinskollegin Berivan Iltümür schaffte es in der U13 nach 18,3 Kilometern auf den guten dritten Rang. Christian Kornacker landete im Hauptfeld der C-Klasse.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sven Thurau büßt für kleinen Fehler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.