| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tabellenführer kommt den NEW' Elephants gerade recht

Grevenbroich. Basketball-Regionalligist empfängt den UBC Münster. Von Dirk Sitterle

Es läuft nicht bei den Regionalliga-Basketballern der NEW' Elephants. Nach drei Niederlagen aus den ersten fünf Saisonspielen ist der angestrebte Platz an der Spitze schon auf Dauer futsch, mit gerade mal vier Punkten hat sich der abgestürzte Aufstiegskandidat erst mal im Tabellenkeller einzurichten. Ausgerechnet jetzt stehen mit dem Heimspiel morgen Abend (19.30 Uhr, Sporthalle Gustorf) gegen Tabellenführer WWU Baskets Münster und dem höchst unangenehmen Auftritt nächsten Freitag in Hagen (20.15 Uhr) happige Aufgaben an. Gut möglich also, dass die Schlossstädter mit drei Niederlagen in Folge in den Herbst starten.

Dieser Gefahr ist sich Trainer und Manager Hartmut Oehmen natürlich bewusst, "dann hängst du vom Tabellenbild erst mal unten drin." Doch er stellt klar: "So denkt hier keiner!" Die Gespräche nach der viel zu lange mutlosen Vorstellung am vergangenen Samstag in Düsseldorf (74:82) haben ihm deutlich gezeigt: "Alle sind sehr einsichtig, die Jungs haben nicht nach Ausreden gesucht." Das vorrangigste Problem: Die Misserfolge haben den Selbstzweifel tief in der Mannschaft verankert. "Du brauchst jetzt einfach das Erfolgserlebnis, das die Selbstzweifel wegwischt", hat Oehmen erkannt. In dieser Situation, "die für uns ebenso unerwartet wie enttäuschend ist", kommt Oehmen der Tabellenführer aus dem Münsterland gerade recht. "Mit einem Sieg könnten wir uns das positive Gefühl auf einen Schlag zurückholen."

Am Arbeitseifer mangelt es schon mal nicht: Jeder Elephant hat das Video vom 99:86-Triumph der "Studenten" über den zuvor eigentlich als unschlagbar geltenden Topfavoriten FC Schalke 04 als Hausaufgabe mitbekommen. Spielmacher Farid Sadek hat sogar alle fünf Begegnungen des Vizemeisters studiert. Auch das Mannschaftstraining der Elephants dauert nun eine halbe Stunde länger. "Diese Zeit ist ausschließlich Wurfübungen vorbehalten", erklärt Oehmen. Er hat seine Truppe auf einen Gegner vorbereitet, der in Dallis Johnson (30 Punkte gegen Schalke), Anselm Hartmann (18), Jan König (15), Andrej König (12), Konrad Tota (11) und Marley Jean-Louis (8) über starke Schützen verfügt. "Dagegen müssen wir unsere Stärken auf Groß ausspielen", fordert er. Gerade von seinen Centern Lennard Jördell (null Punkte gegen ART) und dem freilich immer noch angeschlagenen Marvin Kruchen (5) erwartet er eine kolossale Leistungssteigerung. Helfen muss nach seinem ordentlichen Debüt in Düsseldorf natürlich auch der neue US-Import Terrence Williams.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tabellenführer kommt den NEW' Elephants gerade recht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.